AT-Submunitionsmine

AT-Submunitionsminen definieren sich, ähnlich der AP-Variante, über ihre Verlegemethode. Auch sie können mittels Dispenserwaffen von Kampfflugzeugen verlegt werden. Ausgelöst werden sie je nach Typ über Druckzünder oder Sensoren wie z.B. die deutsche AT-Submunitionsmine MIFF (s. Abbildung). Auch der Umgang mit diesem Minentyp wird nicht von der Ottawa Konvention verboten.