Newsletter-Archiv


Hier finden Sie alle Newsletter in chronologischer Reihenfolge:


März 2014 >>> Mit der aktuellen Kampagne "Zeig dein Bein. Hilf mit. Rette Leben." fordern Handicap International und der Solidaritätsdienst International (SODI) von Außenminister Steinmeier seinen Einsatz für eine Welt ohne Minen und Streubomben. In den Niederlanden nehmen zwei Banken Fonds eines Streumunitions-Investors aus ihrem Angebot. Omans Außenminister Youssef bin Alawi bin Abdullah kündigt an, dem Minenverbotsvertrag von Ottawa beizutreten. Mario Galla, als Model mit Prothese bekannt, trifft Minenopfer in Kambodscha.


Dezember 2013 >>> Der Landminenbericht 2013 der Kampagne für das Verbot von Landminen verzeichnet Fortschritte bei der Bekämpfung der Landminenplage, aber erneut wurden Landminen in bewaffneten Konflikten eingesetzt. Die Kampagne für das Verbot von Streumunition zieht Bilanz nach fünf Jahren Streubombenverbot. Vietnam leidet bis heute an den Folgen des Krieges vor über 40 Jahren. In Afghanistan bleiben nach dem Abzug der NATO-Truppen explosive Kriegshinterlassenschaften. 


Oktober 2013 >>> Die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen veröffentlicht anlässlich der vierten Staatenkonferenz über das Verbot von Streumunition ihren Streubomben-Bericht. Trotz maßgeblicher Erfolge bei der Vernichtung von Streubomben ist die Bilanz gemischt, wie auch der Verlauf der Vertragsstaatenkonferenz bestätigt. Im Norden Iraks sind Flüchtlinge aus Syrien von Minen und Blindgängern bedroht. In Kambodscha räumen Frauen gefährliche Minen und Blindgänger. In Israel und Palistina zeigen mutige Friedensaktivisten, wie die Minenräumung aktiv zur Vertrauensbildung beitragen kann.


April 2013 >>> Anlässlich des Internationalen Tag der Vereinten Nationen zur Aufklärung über die Minengefahr organisierten Handicap International und SODI öffentliche Aktionen in Berlin und München. Prominente Persönlichkeiten, PolitikerInnen und Menschen aus ganz Deutschland engagieren sich für eine Welt ohne Minen. In Syrien leidet die Zivilbevölkerung unter dem Einsatz von Landminen und Streubomben und auch im Irak werden immer noch hunderte Kinder Opfer dieser unterschiedslos wirkenden Waffen. Die Schweiz und Holland verbieten Investitionen in Streubomben.


November 2012 >>> Ausstellung zum Verbot von Landminen im Auswärtigen Amt. Aktionsbeispiele aus Berlin, Halle und München, die zum Verbot von Landminen beitragen. Vorwürfe gegen die Regierung in Syrien, Streubomben unterschiedslos gegen Aufständische und Zivilbevölkerung einzusetzen. Fortschritte in der Minenräumung in Laos.


März 2012 >>> Aktion im Rahmen der weltweiten "Lend Your Leg"-Kampagne: Handicap International und SODI rufen in Deutschland Bürgerinnen und Bürger auf, ihr hochgeschlagenes Hosenbein als Geste ihrer Solidarität mit Minenopfern zu zeigen.


Dezember 2011 >>> Ende der Vertragsstaatenkonferenz über das Verbot von Antipersonenminen in Kambodscha; 19 Zivilisten bei Landminenunfall in Afghanistan getötet; Aufweichung des bestehenden Streubombenverbots in Genf verhindert; die Deutsche Bank zieht sich aus dem Geschäft mit Streubomben zurück.


Oktober 2011 >>> Wikileaks-Informationen über die Verhandlungen zum Verbot von Streumunition; explosive Hinterlassenschaften in Libyen; Zweite Staatenkonferenz zum Verbot von Streubomben in Libanon; schwerer Unfall in Afghanistan; Expertengespräch im Bundestag über Investitionen in Streubombenhersteller. 


Juli 2011 >>> Räumung von Landminen in Laos, Nepal und Nigeria; erneuter Einsatz von Landminen in Libyen, Südsudan und Myanmar; Minenräumer in Afghanistan ermordet; die Schweiz verbietet Investitionen in Streubombenproduzenten.


Juni 2011 >>> Neustart der Website Landmine.de und Protestaktionen gegen die Finanzierung von Streubombenherstellern 


März 2011 >>> Die weltweiten Kampagne "Zeig Dein Bein für Minenopfer" startet; dänische Minenräumorganisation verknüpft humanitäre Minenräumung mit gemeindeorientierter Konflikbearbeitung; Handicap International intensivert sein Minenaktionsprogramm in Libyen; SODI entschärft Fliegerbombe in Laos; Finnland gtirtt dem Verbot von Antipersonenminen bei.

















>>> Nach oben