Archiv: Öffentliche Aktionen


Syrien: Berichte über erneuten Streubombeneinsatz

(19.02.2014)

Die US-amerikanische Organisation Human Rights Watch berichtet über erneute Einsätze von Streubomben durch die Regierungstruppen im Norden Syriens. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südsudan: AktivistInnen fordern Aufklärung über Streubombeneinsatz

(13.02.2014)

Eine Koalition von Menschenrechtsorganisationen im Südsudan fordern eine unabhängige Untersuchung bezüglich der Vorwürfe, es seien in der Nähe von Juba Streubomben zum Einsatz gekommen. (in Englisch) weiterlesen >>>


USA: AktivistInnen fordern das Verbot von Antipersonenminen

(03.02.2014)

AktivistInnen der Landminenkampagne in den USA fordern die US-Regierung auf, die lang angekündigte Revision der US-Landminenpolitik abzuschließen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Volksvermögen für Streubomben

(18.01.2014)

NATIONALBANK ⋅ Die SNB hält Aktien von Unternehmen, die Streumunition herstellen. Die Finanzierung solcher Firmen verstösst gegen Schweizer Recht. Nun will die SNB die heiklen Aktien abstossen. weiterlesen >>>


USA: Kunst gegen den Einsatz von Landminen

(10.01.2014)

Die Monongalia Kunstgalerie in West Virginia zeigt Kunst für das Verbot von Landminen und Streubomben bis zum 01. Februar. (in Englisch) weiterlesen >>>


Treffer 26 bis 30 von 131

Landminen: Menschenrechtler setzen Türkei unter Druck

(24.05.2013)

Die Türkei sollte ihre Landminen bis zum Frühjahr 2014 vollständig räumen. Jetzt verlangt das Land jedoch mehr Zeit. Menschrechtler sind in höchster Sorge. weiterlesen >>>


Abschlußveranstaltung der US-Kampagne "Stimmen aus Laos" gegen Streubomben

(30.04.2013)

Am Jahrestag des Kriegsendes in Vietnam veranstalten die Träger der Kampagne "Stimmen aus Laos" den Abschluß in Washinton/DC. (in Englisch) weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Internationaler Anti-Minen-Tag

(04.04.2013)

Die Kriege mögen beendet sein, doch Landminen töten und verstümmeln jährlich weiterhin Tausende. weiterlesen >>>


Es gibt noch viel zu tun!

(04.04.2013)

Anlässlich des Internationalen Anti-Minen-Tages erinnern die UN an die Gefahr durch Minen. Die Leser des Greenpeace Magazins haben bereits einiges bewegt. weiterlesen >>>


Großes Kampagnenfinale von „Zeig dein Bein für eine Welt ohne Minen“

(04.04.2013)

Fast 50.000 Menschen unterstützen mit Petition Forderung nach Beitritt der USA zum Minenverbot. weiterlesen >>>


Ostermärsche gegen Drohnen und Waffenexporte

(02.04.2013)

Der Protest richtet sich gegen Panzer für die Saudis, "Killerdrohnen" für die Bundeswehr und der Krieg in Syrien. An den Märschen nahmen weniger Menschen teil als früher. weiterlesen >>>


Bein zeigen vor dem Rathaus

(01.04.2013)

Am UN-Landminentag am 4. April kommen Doris Dörrie, Hep Monatzeder, Minenräumer und eine riesige Hose auf den Marienplatz. OB Ude schliesst sich den Forderungen an. weiterlesen >>>


Prominente zeigen Bein für eine Welt ohne Minen

(28.03.2013)

4. April: Aktionen in Berlin und München am UN-Minentag weiterlesen >>>


Schüler engagieren sich für Minenopfer

(15.03.2013)

Oberhaching - Schüler protestieren gegen Landminen und Streubomben, die immer noch weltweit explodieren. weiterlesen >>>


„Zeig dein Bein für eine Welt ohne Minen“: Erfolgreicher Kampagnenstart

(14.03.2013)

Am 1. März startete die Kampagne „Zeig dein Bein für eine Welt ohne Minen.“ Sie wurde am Münchner Karlsplatz/Stachus mit einem großartigen Event eröffnet. weiterlesen >>>


Treffer 51 bis 60 von 126

2008: Hände hoch – für ein Verbot aller Streubomben

Unter dem Motto "Hände hoch - für ein Verbot aller Streubomben!" versammelten sich  zum weltweiten Aktionstag Hunderte Menschen in neun Städten Deutschlands. weiterlesen >>>


2008: Ausstellung zeigt Landminen im Bundestag

Die Ausstellung dokumentiert die Arbeit der Anti-Landminen-Kampagne und zeigt ihre Erfolge auf, verweist aber auch auf verbleibende Herausforderungen. weiterlesen >>>


2008: Aktionsbündnis Landmine.de sagt, Danke!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Eurotramp-Trampoline haben mit einem Spendenaktion Landmine.de unterstützt. weiterlesen >>>


2007: 1 Million BürgerInnen wollen alle Landminen verbieten

Unterstützt von Schülerinnen und Schülern überreicht Ulrike Folkerts mehr als 1 Million Unterschriften für das Verbot aller Landminen an die Bundesregierung. weiterlesen >>>


2007: Aktion im Bundestag für mehr Opferhilfe

Das Aktionsbündnis Landmine.de und die Agentur Scholz & Friends fordern in einer Versandaktion den Bundestag auf, mehr Mittel für Minenaktionsprogramme  bereitzustellen. weiterlesen >>>


2007: Aktionsbus gegen Streubomben

Quer durch Bayern und Österreich fuhr vom 28.11. bis 1.12.2007 ein Kampagnenbus, um dem Protest der Zivilgesellschaft gegen Streubomben Ausdruck zu verleihen. weiterlesen >>>


Auf einem Pressetermin in Berlin übergab der Prinzensänger Sebastian Krumbiegel als Schirmherr der Ökumenischen FriedensDekade 10.000 Unterschriften für ein Verbot aller Landminen an die Schauspielerin Ulrike Folkerts. Die beliebte Tatortkommissarin ist Schirmherrin von Aktionsbündnis Landmine.de.

2007: Friedensdekade sammelt 10.000 Unterschriften

Auf einem Pressetermin in Berlin übergab der Prinzensänger Sebastian Krumbiegel als Schirmherr der Ökumenischen FriedensDekade 10.000 Unterschriften für ein Verbot aller Landminen an die Schauspielerin Ulrike Folkerts. weiterlesen >>>


Eine Gruppe Passanten bleibt stehen. Ein paar nackte Beine aus Plastik auf dem Dach eines Kleinlasters erregen ihre Aufmerksamkeit.

2007: Kunst, die schockt und wachrüttelt

Der Maschener Künstler Dietbert Riegamer sammelt auf seine ganz eigene Weise Unterschriften für die weltweite Ächtung von Landminen. weiterlesen >>>


2006: Klose fordert Verbot aller Landminen

Mit Beginn der Fußball WM 2006 startet Miroslav Klose zusammen mit dem Aktionsbündnis Landmine.de eine bundesweite Anzeigenaktion. weiterlesen >>>


2005: Minenfeld in der Kreissparkasse

In der Schalterhalle der Kreisparkasse Köln am Neumarkt ist ab heute die Bodeninstallation "Das virtuelle Minenfeld" zu sehen. weiterlesen >>>


Die Journalistin Anne Will hält eine 50 mal 50 cm große Fussbodenplatte in den Händen. Die Platte ist mit verschiedenen Minen bedruckt und ist Teil der Kunstaktion "600 Mal Bewegung schaffen" von medico international.

2004: Anne Will räumt virtuelles Minenfeld

Die Journalistin und Tagesthemenmoderatorin startet bundesweite Kunst- und Spendenaktion "600 x Bewegung schaffen - Räumt die Mine". weiterlesen >>>


2003: 1 Million Unterschriftenkampagne startet

Die deutsche Journalistin Anne Will und der Menschenrechtler Abraham Gebreyesus aus Eritrea unterstützen die Aktion "Eine Million Unterschriften für das Verbot aller Landminen". weiterlesen >>>


Die Journalistin Anne Will hält "ihr" Anzeigen- und Plakatmotiv in den Händen, in dem sie als Minenopfer posiert. Vertreter der Kampagne stehen im Halbkreis darum.

2002: Prominente unterstützen das Verbot aller Landminen

Anne Will, Ulrike Folkerts, Cosma Shiva Hagen und Marius Müller-Westernhagen unterstützen in einer Anzeigen- und Posterkampagne das Verbot aller Landminen. weiterlesen >>>


Auf einem Marktplatz in einem präparierten Areal führt eine Minenräumer seine tägliche Arbeit vor.

2002: Minenaktionstage in Frankfurt

In einer spektakulären Aktion im Frankfurter Stadtwald beteiligten sich afghanische Minenräumer an der Beseitigung von Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg. weiterlesen >>>


An der Rheimbrücje in Neuwied hängt eine großes Transpartent. Es bildet ein springendes Kind mit Spirngseil ab und fordert das Verbot aller Landminen.

2002: EIRENE hängt Transparent am Rhein

Gemeinsam mit 17 im Deutschen Initiativkreis für das Verbot von Landminen zusammengeschlossenen Nichtregierungsorganisationen fordert der Internationale Christliche Friedensdienst EIRENE ein Verbot aller Landminen. weiterlesen >>>


>>> Nach oben


» Zurück