Aktuelles


Syrien: Schützt die Zivilbevölkerung!

(16.10.2019)

Im Nordosten Syriens wiederholt sich der Kreislauf von Gewalt, Angst und Unsicherheit für die Bewohner/-innen! Wieder einmal sind Zivilist/-innen die ersten Opfer von Bombenanschlägen. Handicap International (HI) ist äußerst besorgt angesichts der militärischen Eskalation und der Bedrohung der Zivilbevölkerung. HI ruft alle Konfliktparteien auf, die Zivilbevölkerung zu schützen, insbesondere in den von Luftangriffen und Artilleriefeuer betroffenen Ballungsgebieten. weiterlesen >>>


Drei Männer und eine Frau legen auf einem Grabstein mit Inschrift einen Blumenkranz nieder.

Staaten für mehr Schutz der Zivilbevölkerung vor Bombardierungen

(03.10.2019)

Vertreter/-innen von 133 Staaten und der Zivilgesellschaft kamen für zwei Tage in Wien zur „Internationalen Konferenz zum Schutz der Zivilbevölkerung in der städtischen Kriegsführung“ zusammen. Die Mehrheit der Teilnehmenden unterstützte die Notwendigkeit, dass das menschliche Leid, das durch den Einsatz von Explosivwaffen verursacht wird, beendet werden muss und zeigte sich dazu bereit, mit diesem Ziel an einem politischen Instrument zu arbeiten.  weiterlesen >>>


Hinter einem See ranken einige Hochhäuser in die Luft.

Internationale Konferenz in Wien

(27.09.2019)

Über 100 Staaten treffen sich auf der Internationalen Konferenz zum Schutz der Zivilbevölkerung in der städtischen Kriegsführung. Handicap International fordert: Staaten müssen den Schutz der Zivilbevölkerung vor Bombardierungen deutlich verbessern. weiterlesen >>>


Improvisierte Sprengsätze und Antipersonenminen - ein Klärungsversuch

(22.09.2019)

Gelten improvisierte Sprengsätze (IED) als Antipersonenminen und fallen sie damit unter die Regelungen des Ottawa Landminenverbots? Ein Blogbeitrag des ICRC versucht, mehr Klarheit zu schaffen. weiterlesen >>>


Cover des Monitors. Ein Mann sitzt neben einer Streubombe und schaut fassungslos.

Streubomben töten weiterhin Zivilist/-innen

(29.08.2019)

Dies berichtet der diesjährige Streubomben-Monitor. 99 Prozent der Opfer stammen aus der Zivilbevölkerung. Denn beim Einsatz explodieren bis zu 40 Prozent der Waffen nicht und stellen noch Jahrzehnte später eine Bedrohung dar. weiterlesen >>>


Bosnien: Zwei Entminer sterben, einer wird verletzt

(26.08.2019)

Bei einer Minenexplosion in der Gegend um Kupres sind am Sonntagmorgen zwei Minenräumer getötet und einer verletzt worden.  weiterlesen >>>


Eine nebelige Waldszene

Myanmar: 2 Frauen werden beim Pilzsammeln verletzt

(23.08.2019)

Die zwei Frauen sammelten Pilze im Wald in der Nähe des Mong Peng Township, im Osten des Bundesstaat Shan. Eine wurde leicht verletzt, die zweite schwer. Myanmar ist stark mit Minen verseucht nach jahrelangen Bürgerkriegen und unterschiedlichen Konflikten. weiterlesen >>>


Angola: Über 108.000 km Straßen geräumt

(18.08.2019)

Die Regiernug Angolas hat bekanntegegeben, dass in den letzten Jahren über 108.000 km Straßen von Landminen befreit wurden. Trotz massiver Anstrengungen in den letzten Jahren liegen noch immer Minen versteckt. In den letzten zwei Jahren sind mindestens 156 Menschen bei Explosionen ums Leben gekommen.  weiterlesen >>>



Weitere aktuelle Nachrichten im News-Archiv >>>

Aktuelle Projekte




Petition




Logo "Stop Bombing Civilians"

Die Bombar- dierung der Zivilbevölkerung ist ein Verbrechen. Jetzt Petition unterzeichnen!


Ausstellung




Eine alte Frau hält eine Kerze und schaut ernst.

Die Ausstellung erschüttert
portraitiert Menschen, deren Leben durch Explosivwaffen erschüttert wurde. 


Die Ausstellung Barriere:Zonen 
portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. 


Neue Studien