Aktuelles


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Pakistan: Ein Mensch stirbt durch Landmine

(12.11.2018)

In der Region Waziristan in Pakistan ist ein Mensch bei der Explosion einer Landmine gestorben, drei weitere wurden verletzt. In der Region an der Grenze zu Afghanistan kommt es immer wieder zu blutigen Attentaten. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Indien: Fünf Menschen sterben durch Landmine

(09.11.2018)

Im Vorfeld der Wahlen im indischen Bundesstaat Chhattisgarh kommt es aktuell immer wieder zu tödlichen Vorfällen. Fünf Menschen sind nun durch eine Landmine gestorben. Die indischen Behörden vermuten Maoisten hinter dem Anschlag. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Irak: Minenexplosion trifft Konvoi eines Gouverneurs

(08.11.2018)

Ein Konvoy des Gouverneurs der Provinz Salahudin, Ammar Jabur Khalil, löste eine Landmine aus. Dabei wurden zwei Menschen verletzt, der Gouverneur blieb unverletzt. Der Irak ist nach wie vor eines der am meisten mit Minen und explosiven Kriegsresten verseuchten Länder weltweit. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Minensuchgerätschaften sind in einem Minenfeld zusammengestellt.

Räumung: Eine Revolution durch Drohnen?

(02.11.2018)

In Zusammenarbeit mit Zukunftstechnologie-Unternehmen plant Handicap International einen Test von Minensuchdrohnen. Die ersten Versuche sind für Februar 2019 im nördlichen Tschad vorgesehen. Drohnen könnten helfen, verminte Gebiete genauer zu erfassen und die Dauer der Räumung zu reduzieren. Bei Erfolg würde diese Technik die Minenräumung revolutionieren. weiterlesen >>>


Libyen: Drei Menschen sterben durch Landmine

(29.10.2018)

Vier Mitarbeiter der General Electricity Company of Libya (GECOL) führten Wartungsarbeiten an Stromleitungen durch, als sie eine Landmine auslösten. Drei starben, ein weiterer wurde verletzt. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Korea: Entminung der Grenzregion

(26.10.2018)

An der Grenze zwischen Nord- und Südkorea schreiten die Maßnahmen zur gemeinsamen Entmilitarisierung voran. Erste Bereiche sollen bald für den Tourismus zugänglich gemacht werden. Bei Entminungsaktionen wurden nun wohl Überreste koreanischer Soldaten aus den Fünfziger Jahren gefunden. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Ein Junge steht im Sonnenaufgang auf einer kleinen Anhöhe und treibt mit einem Hirtenstock Ziegen zusammen.

Usbekistan: Entminung an Grenze zu Tadschikistan gestartet

(20.10.2018)

Hunderte Menschen wurden zu Opfern der Landminen an der Usbekisch-Tadschikischen Grenze. Die Landminen waren im Jahr 2000 auf Befehl Islam Karimovs verlegt worden. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Ein Mann in voller Entminermontur hat einen Hund an der Leine. Im Vordergrund steht ein Schild "Danger Mines".

Kambodscha: Minenhunde werden zu "smart dogs"

(18.10.2018)

Das kambodschanische Minenaktionszentrum (CMAC) möchte seine Hunde dank moderner Kommunikationsmittel und Kameras noch effizienter machen. Künftig sollen Hunde nicht mehr an der Leine sein müssen, sondern selbstständig Minen und Streubomben suchen können. Die Kommunikationsmittel sollen den Entminerinnen und Entminern dann zu jedem beliebigen Zeitpunkt darstellen können, wo die explosiven Kriegsreste liegen.  weiterlesen >>>



Weitere aktuelle Nachrichten im News-Archiv >>>

Aktuelle Projekte




Petition




Logo "Stop Bombing Civilians"

Die Bombar- dierung der Zivilbevölkerung ist ein Verbrechen. Jetzt Petition unterzeichnen!


Ausstellung




Die Ausstellung Barriere:Zonen 
portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. 


Neue Studien