Logo von www.landmine.de

Aktuelles

Eine zerbombte Straße, alle Gebäude sind zerstört.

Todesurteil für die Zivilbevölkerung

Jemen: HI-Studie über Langzeitauswirkungen von Bombenangriffen in Wohngebieten

weiterlesen >>>

Unterschreiben Sie unsere Petition gegen Landminen!

Handicap International benötigt Ihre Hilfe. Am 31. Januar hat die Trump-Administration einen Beschluss der Obama-Regierung rückgängig gemacht und das Verbot von Landminen aufgehoben. Danach dürfen die US-Streitkräfte wieder Antipersonen-Minen auf der ganzen Welt einsetzen und lagern.

weiterlesen >>>

Ein Mann, eine Frau und zwei kleine Jungen stehen vor den Trümmern eines zerstörten Hauses.

UN-Woche zum Schutz der Zivilbevölkerung

Vom 27. Mai bis 1. Juni 2020 findet bei den Vereinten Nationen die “Woche zum Schutz der Zivilbevölkerung“ statt. Angesichts der vielen Konflikte weltweit, in denen das Leid von Zivilist/-innen verheerend ist, fordert Handicap International gemeinsam mit 22 weiteren Hilfsorganisationen den UN-Sicherheitsrat und die UN-Mitgliedstaaten auf, sich dringend für den Schutz der Zivilbevölkerung einzusetzen. Zudem fordern wir die Staaten dazu auf, eine starke politische Erklärung gegen Explosivwaffeneinsätze in bevölkerten Gebieten zu verabschieden.

weiterlesen >>>

Ein Mann sitzt in einem Konferenzraum im Rollstuhl und schaut zur Seite. Neben ihm steht eine Frau.

Minen- und Streubombenüberlebende in der Corona-Krise

Menschen mit Behinderung, darunter auch die unzähligen Überlebenden von Angriffen und Unfällen mit Landminen, Streubomben und Explosivwaffen, sind durch die Krise und ihre Auswirkungen besonders gefährdet. 

weiterlesen >>>

Ein rundes Haus, das übersät ist mit Einschusslöchern.

Bombardierung von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen in Syrien

600 gezielte Angriffe auf medizinische Einrichtungen in Syrien seit 2011. Vermutlich noch mehr Tote durch Zusammenbruch des Gesundheitssystems als direkt durch den Krieg. Eine erschütternde Bilanz - und ein Bruch des humanitären Völkerrechts.

weiterlesen >>>

Eine Frau mit Arbeitskleidung steht mit einem Minendetektor in einem Feld.

Kampf gegen Landminen muss weitergehen

Zum „Internationalen Tags der Aufklärung über die Minengefahr“ am 4. April ruft Handicap International (HI) dazu auf, weiterhin gegen Antipersonenminen zu kämpfen. Mehr als 70% der Minenopfer weltweit kommen aus der Zivilbevölkerung.

weiterlesen >>>

Ein rundes Haus, das übersät ist mit Einschusslöchern.

UN-Generalsekretär ruft zu weltweitem Waffenstillstand auf

Handicap International ruft alle Akteure auf, den Appell des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres nach einem weltweiten Waffenstillstand zu unterstützen und sich ihm anzuschließen.

weiterlesen >>>

Vorne liegt das Mahnmal mit einem Kranz. Dahinter stehen Menschen in einem Halbkreis und halten sehr große Portraits hoch. Im Hintergrund das Brandenburger Tor.

Kranzniederlegung Mahnmal in Berlin am 13.3.2020

Abgesagt - Leider musste die Kranzniederlegung am Mahnmal für die unbekannten Zivilistinnen und Zivilisten am 13.03.2020 um 12:30 Uhr vor dem Brandenburger Tor mit Berlins Senator Andreas Geisler und Bundestagsabgeordneten abgesagt werden.

weiterlesen >>>

Aktuelle Projekte


Petition


Die Bombar- dierung der Zivilbevölkerung ist ein Verbrechen. Jetzt Petition unterzeichnen!

US-Präsident Donald Trump erlaubt seiner Armee wieder den Einsatz von Landminen.
Jetzt Petition unterzeichnen!

Ausstellung


Die Ausstellung erschüttert
portraitiert Menschen, deren Leben durch Explosivwaffen erschüttert wurde. 

Die Ausstellung Barriere:Zonen 
portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. 

Neue Studien