AP-Splitterminen

   

AP-Splitterminen, wie die russische POMZ-Mine (s. Abbildung), sind so konstruiert, daß sie bei Auslösung (mittels Stolperdraht) bis zu Tausend Metallkugeln oder scharfe Stahlsplitter verschießen und damit im Umkreis von 25 bis 100 Metern jeden Menschen töten oder schwer verletzen können.

   

Moderne Splitterminen, wie die amerikanische BLU 42B (s. Abbildung), können, technisch modifiziert, über sog. Selbstzerstörungs- bzw. Neutralisierungs-mechanismen verfügen, und fernverlegbar sein und werden dann häufig auch als Submunition >>> bezeichnet. Jeglicher Umgang auch mit AP-Splitterminen ist durch die Ottawa- Konvention verboten.