News-Archiv



Waffen machen selbst Kinder zu Mördern

(13.06.2001)

Mehr als 300 000 Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt werden als Soldaten missbraucht - Bereits Zehnjährige an der Front  weiterlesen >>>


Angola: Land mine accident in Lunda Norte

(12.06.2001)

10 people were killed and another four were seriously wounded when their vehicle detonated an anti tank mine  weiterlesen >>>


Landmine Explosion Kills 18 in Angola

(11.06.2001)

LUANDA, Angola, 8 June 01, eighteen people were killed and eight others injured in a anti tank mine explosion occurring in Angola's central northern province of Malange, the official news agency Angop reported on Friday.  weiterlesen >>>


22 Tote nach Minenexplosion in Angola

(11.06.2001)

Lissabon (AP) - Bei der Explosion einer Panzerabwehrmine im Norden Angolas sind nach einem Bericht der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa 22 Menschen getötet und 17 verletzt worden.  weiterlesen >>>


Illegale Einwanderer in Minenfeld geraten

(22.05.2001)

Fünf Tote an der Grenze Griechenland-Türkei  weiterlesen >>>


IDET 2001 - Weapon exhibition in Brno (CZ) - Czech mine producer violates the Ottawa Treaty

(21.05.2001)

Like the International Committee of the Red Cross (ICRC) the German Initiative to Ban Landmines has the opinion that any mine which functions like an anti-personnel mine and which is capable of being detonated by presence, proximity or contact of a person, is prohibited by the Ottawa Treaty.  weiterlesen >>>


Rüstungsmesse IDET 2001 - Tschechischer Minenproduzent verstößt gegen Ottawa Konvention

(21.05.2001)

Das Internationale Rote Kreuz und der Deutsche Initiativkreis für das Verbot von Landminen vertreten die Auffassung, dass Minen, die wie Anti-Personenminen funktionieren und die durch Annäherung, Gegenwart oder Kontakt einer Person zur Explosion gebracht werden können, durch die Ottawa Konvention verboten sind.  weiterlesen >>>


Good mine, bad game (Gute Mine, böses Spiel)

(08.05.2001)

The German Army possibly violates the Ottawa Convention  weiterlesen >>>