News-Archiv



Ein Mann kniet mit nachdenklicher Mine unter einem Haus. Er hat zwei Mörsergranaten in der Hand.

Afghanistan: Landmine explodiert vor Wahllokal

(11.06.2018)

Im September finden Wahlen in Afghanistan statt. Derzeit laufen die Registrierungen für die Wähler/-innen. Vor einem Registrierungslokal ist nun eine Landmine explodiert und hat zwei Menschen getötet. Die Attacke dürfte zum Ziel gehabt haben, die Menschen durch Einschüchterung von der Wahl abzuhalten.  weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Afghanistan: 3 Kinder sterben durch Landmine

(07.06.2018)

Im Distrikt Haska Mina im Bundesstaat Nangarhar sind drei Kinder bei der Explosion einer Landmine gestorben. Laut offiziellen Angaben seien die Minen durch den IS verlegt worden. weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Indien: 75-jähriger stirbt durch Landmine

(02.06.2018)

Ein 75 Jahre alter Mann ist in Indien bei der Explosion einer Landmine gestorben. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Line of Control (LoC) im Poonch Distrikt in der Bundesstaaten Kashmir und Jammu. weiterlesen >>>


Viele Menschen schauen nach oben und recken die Hände jubelnd in die Luft. Im Vordergrund sind drei Rollstuhlfahrer/-innen.

Streubombenverbot wird 10 Jahre alt

(30.05.2018)

Anlässlich des 10. Jahrestages erinnern wir an die Besiegelung des Vertrages zum Verbot von Streubomben. Am 30. Mai 2008 endete in Dublin die entscheidende Konferenz des so genannten Oslo-Prozesses für ein Streubombenverbot.  weiterlesen >>>


In einem Straßenzug mit Einschusslöchern marschieren einige Männer, teils mit Prothesen, alle mit Krücken.

Angola: Über 14.000 Landminen zerstört

(28.05.2018)

In einer konzertieren Aktion hat die angolanische Entminungsagentur 14.796 Tretminen, Anti-Fahrzeug-Minen und andere explosive Kriegsreste zerstören lassen. Die Minen sind traurige Überbleibsel des Bürgerkriegs, der bis 2002 andauerte. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Myanmar: Junge stirbt an Grenze zu Thailand

(20.05.2018)

Zwei Jungen sind an der Grenze zwischen Myanmar und Thailand durch eine Landmine schwer verletzt worden. Einer der beiden starb kurz darauf. Die Jungen waren mit einer Gruppe unterwegs, die Pilze sammelte. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Kairo ist von oben fotografiert. Lauter Sandfarbene Häuser ergeben ein schönes, aber chaotisch anmutendes Gesamtbild. Zwei Minarette stechen heraus.

Ägypten: 4 Arbeiter sterben durch Landmine

(16.05.2018)

Ägypten baut in der Nähe von Kairo eine neue Planstadt, die in einigen Jahren als Landeshauptstadt dienen soll. Bei den Bauarbeiten ist nun eine Landmine explodiert, die vermutlich noch aus dem Sinai-Krieg mit Israel von 1973 datiert. Vier Arbeiter starben bei der Explosion. weiterlesen >>>


17 Teilnehmende lächeln meist in die Kamera, im Hintergrund hängt ein Banner mit dem Namen der Platform.

Korea: Frieden nur ohne Minen

(11.05.2018)

Die Ankündigungen der letzten Wochen lassen neue Hoffnungen auf Frieden in Korea aufkommen. Dieser Frieden kann nur funktionieren, wenn auch alle Landminen an der Grenze geräumt werden. Dies hat nun die Asia Platform to Ban Landmines gefordert. (auf Englisch) weiterlesen >>>


USA: Minensuchgeräte weltweit im Einsatz

(16.02.2014)

Der US-amerkanische Technikhersteller Schonstedt stellt seine Minensuchgeräte bei den Vereinten Nationen in New York vor. Programmmamanger Bob Ebberson erklärt die Idee, ein kommerzielles Produkt in den Dienst der Hilfe für Menschen zu stellen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kambodscha: Zahl der Landminenopfer fällt

(16.02.2014)

Verstärkte Minenräumprogramme tragen dazu bei, dass die Zahl der Landminenopfer in Kambodscha fällt. Aber immer noch sterben landesweit 23 Menschen durch Landminenunfälle, 111 wurden dabei zum Teil ernsthaft verletzt. Mehr Opferhilfe ist nötig. (in Englisch) weiterlesen >>>


Besorgniserregender Einsatz von Streumunition im Südsudan

(13.02.2014)

Der UN Mine Action Service hat im Südsudan auf der Straße nach der Hauptstadt Juba nahe der Stadt Bor neue Kontamination durch Streumunition festgestellt. UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon verurteilte den Einsatz von Streumunition im Südsudan in einer gestern veröffentlichten Stellungnahme. Die Cluster Munition Coalition CMC fordert eine sofortige Untersuchung dieses erneuten Einsatzes von Streumunition. weiterlesen >>>


Bad Homburger spenden für Minenräumung in Kroatien

(13.02.2014)

Unbeschwert leben, ohne Angst auf eine Mine zu treten - das ist im Norden Kroatiens leider immer noch nicht selbstverständlich. Die Einwohner von Dubrovnik dagegen können dies schon eine ganze Weile, ihre Gegend ist heute sicher. Als Dank spendete die Partnerstadt Bad Homburgs beim diesjährigen St.-Blasius-Tag nun 200.000 Kuna (etwa 26.000 Euro), um auch anderen Kroaten ein Leben ohne Minengefahr zu ermöglichen. weiterlesen >>>


Afghanistan: Schweden besucht Minenräumprojekt

(13.02.2014)

Schwedische Regierungsbeamte prüfen ein Räumprogramm der Danish Demining Group in Afghanistan. Nach Angaben der Gruppe sind bisher 4.000 Hektar Land als minensicher an die lokale Bevölkerung übergeben worden. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südsudan: AktivistInnen fordern Aufklärung über Streubombeneinsatz

(13.02.2014)

Eine Koalition von Menschenrechtsorganisationen im Südsudan fordern eine unabhängige Untersuchung bezüglich der Vorwürfe, es seien in der Nähe von Juba Streubomben zum Einsatz gekommen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Die Anti-Minen-Schuhsohle

(12.02.2014)

Ein kolumbianischer Designer entwickelt eine Schuhsohle, die auf Minen im Umkreis von zwei Metern aufmerksam machen soll. weiterlesen >>>


Südsudan: Schnüffler im Räumeinsatz

(12.02.2014)

Hunde im Einsatz für die UN Friedensmission im Südsudan helfen, explosive Munitionsreste zu finden. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sri Lanka: Letzte Phase der Minenräumung dauert länger

(05.02.2014)

Militärsprecher in Sri Lanka bestätigen, dass die Räumung der verbliebenen Minen bis zu drei Jahre dauern kann. Die Restminen seien besonders schwer zu räumen. (in Englisch) weiterlesen >>>


USA: AktivistInnen fordern das Verbot von Antipersonenminen

(03.02.2014)

AktivistInnen der Landminenkampagne in den USA fordern die US-Regierung auf, die lang angekündigte Revision der US-Landminenpolitik abzuschließen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sudan: Blindgängergefahr in Dafur

(02.02.2014)

Explosive Überreste von Streumbomben in Dafur gefährden die rückkehrende Bevölkerung. Die Räumung explosiver Munition hat höchste Priorität. (in Englisch) weiterlesen >>>


AUDIO: UN schätzen, Kongo wird in fünf Jahren frei von Minen sein

(27.01.2014)

Der UN-Programmkoordinator, Pascal Simon, berichtet über die Rolle der UN, alle Minen in der Demokratischen Republik Kongos zu beseitigen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kolumbien: Weniger Menschen kommen durch Landminen um - nicht genug, meint die Regierung

(23.01.2014)

Trotz Rückgang der Opferzahlen um 28%, betont die kolumbianische Regierung, dass der Kampf gegen Minen weiter gehen muss. (in Englisch) weiterlesen >>>


Fünf UNO-Soldaten in Mali verletzt

(21.01.2014)

In Mali sind fünf UNO-Soldaten verletzt worden, als ihr Fahrzeug über eine Landmine gefahren ist. weiterlesen >>>


Volksvermögen für Streubomben

(18.01.2014)

NATIONALBANK ⋅ Die SNB hält Aktien von Unternehmen, die Streumunition herstellen. Die Finanzierung solcher Firmen verstösst gegen Schweizer Recht. Nun will die SNB die heiklen Aktien abstossen. weiterlesen >>>


Sri Lanka: Landminenräumung kurz vor Abschluss

(16.01.2014)

Laut dem sri-lankischen Verteidigungsministerium sind 94 Prozent der Landminen im Norden und Osten des Landes geräumt. (in Englisch)  weiterlesen >>>


Libanon: Zwei Minenräumer durch Landmine verwundet

(15.01.2014)

Zwei Mitarbeiter der UN Sicherheitskräfte sind im Süden Libanons durch die Explosion einer Landmine während einer Minenräumoperation verwundet worden. (in Englisch) weiterlesen >>>


USA: Kunst gegen den Einsatz von Landminen

(10.01.2014)

Die Monongalia Kunstgalerie in West Virginia zeigt Kunst für das Verbot von Landminen und Streubomben bis zum 01. Februar. (in Englisch) weiterlesen >>>


Azerbaidschan: 2,7 Millionen Quadratmeter von explosiven Kriegsresten geräumt

(09.01.2014)

Im Dezember 2013 wurden laut Angaben des Nationalen Minenaktionzentrums (MACA) insgesmat 2,7 Millionen Quadratmeter Land von Landminen und Blindgängern geräumt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Minenräumen - auch offshore

(09.01.2014)

Seit mehr als einem halben Jahrhundert werden in Dresden Fachleute für Spreng- und Pyrotechnik sowie zur Kampfmittelbeseitigung ausgebildet. Es ist ein gefährlicher Beruf, der weltweit gefragt ist. weiterlesen >>>


Nach 15 Jahren Kampfmittelräumung in Südostasien beendet SODI sein erfolgreiches Programm

(07.01.2014)

Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung hat das Auswärtige Amt eine umfassende Bestandsaufnahme und Überprüfung seiner bestehenden Förderrichtlinien sowie eine Vereinheitlichung der Vorgaben zur Projektförderung vorgenommen. Als Konsequenz beendet die Nichtregierungsorganisation Solidaritätsdienst-international e.V. (SODI) seine erfolgreichen Kampfmittelräumprogramme in Vietnam und Laos.  weiterlesen >>>


Angola: Mehr als drei Millionen Quadratmeter von Landminen befreit

(07.01.2014)

Laut dem Nationalen Minenräuminstitut (INAD) sind in der angolanischen Provinz Huambo 3,1 Millionen Quadratmeter Land von Landminen geräumt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Schleswig-Holstein: Experten wollen in Kieler Förde nach Kriegsmunition suchen

(07.01.2014)

In der Ostsee sorgt Munition aus dem Zweiten Weltkrieg weiter für tödliche Gefahr. Im Frühjahr wollen deshalb Experten einen weiteren Teil der vielbefahrenen Kieler Förde untersuchen. Erst 2013 wurden dort 31 englische Grundminen entdeckt und anschließend beseitigt. weiterlesen >>>


Deutschland: Tödliches Unglück in Euskirchen

(04.01.2014)

Blindgänger explodiert - ein Toter, 13 Verletzte. weiterlesen >>>


VIDEO: Einsatz von Ratten bei der Minenräumung

(04.01.2014)

Die belgische Organisation APOPO stellt auf Youtube den typischen Ausbildungs-Tag einer Ratte dar, die für die Suche von Landminen trainiert wird. Solche Minensuchratten werden vor Ort "Helden" genannt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Bosnien-Herzegowina: 10-Jähriger stirbt bei Landminenexplosion

(04.01.2014)

Im Norden Bosnien-Herzegovinas stirbt ein Junge beim Sammeln von Altmetall durch eine Landminen. Er war mit seinem Vater unterwegs. (in Englisch) weiterlesen >>>


Iran: Minenräumung dauert an

(01.01.2014)

Vizeverteidigungsminister, Reza Talaee Nik, berichtet über die Pläne Irans, im Westen des Landes Landminen und Blindgänger zu räumen. weiterlesen >>>


Jemen: Anti-Landminen-Kampagne gestartet

(31.12.2013)

In Jemen startet die Regierung mit Hilfe von UNICEF eine Aufklärungskampagne über die Gefahren von nicht-explodierter Munition und Landminen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Somalia: Landmineneinsatz mit verheerenden Folgen

(31.12.2013)

Eine Landminenexplosion in der umkämpften Region Untere Shabene in Somilia richtet großen Schaden mit mutmaßlich vielen Opfern bei den Soldaten der AMISOM-Armee an, berichtet shabene radio. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kenja: Junge Neuseeländerin klärt über die Gefahren von Landminen auf

(30.12.2013)

Aslina Steel, 25 Jahre, unterstützt im Auftrag der Vereinten Nationen die Landminengefahrenaufklärung in Kenja. Ein Portrait anlässlich Ihres Heimaturlaubs in Neuseeland. (in Englisch) weiterlesen >>>


Irak: USA ziehen positive Bilanz

(26.12.2013)

Laut State Department retten die Programme zur Zerstörung und Räumung von Landminen und nicht-explodierter Munition im Irak Tausenden Menschen das Leben. Insgesamt seien 815 Hektar Land an betroffene Gemeinden minenfrei übergeben. (in Englisch) weiterlesen >>>


Großbritannien zerstört Streubomben in seinen Militärlagern

(19.12.2013)

Die Internationale Kampagne für das Verbot von Streubomben begrüßt die Zerstörung aller Streubomben in britischen Militärlagern fünf Jahre vor dem im Vertrag zum Verbot von Streubomben festgelegten Zeitpunkt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Thema: Streubomben, tödliche Roboter und Abrüstung

(18.12.2013)

Im diesjährigen Frauen-Kolleg anläßlich der Fünf-Jahresfeier des Albright-Instituts, befassen sich vierzig vielversprechende weibliche Führungskräfte mit dem Thema Streubomben, automatische Tötungsroboter und humanitäre Abrüstung. (in Englisch) weiterlesen >>>


Weltweit Aktionen gegen explosive Investitionen

(12.12.2013)

Laut dem von IKV Pax Christi (Niederlanden) veröffentlichten Bericht 2013 „Worldwide Investments In Cluster Munitions: A Shared Responsibility“, befinden sich noch immer deutsche Finanzinstitute auf der Schwarzen Liste von Unternehmen, die Investitionen in Streubombenhersteller tätigen.  weiterlesen >>>


Ein Bombengeschäft

(12.12.2013)

Deutsche Bank und Allianz investieren nach wie vor in Herstellerunternehmen verbotener Streumunition. Insgesamt sind die Investitionen aber rückläufig. weiterlesen >>>


Kanada: Regierung ändert Gesetzesentwurf über das Verbot von Streumbomben

(10.12.2013)

Der Auswärtige Ausschuß des kanadischen Parlaments hat einstimmig die von der kanadischen Regierung vorgeschlagenen Streichung des Wortes "Anwendung" aus einem Paragraphen des Gesetzesentwurf angenommen. Kritiker erkennen die Bedeutung dieser Änderung an, betonen jedoch, dass dieses Ergebnis insgesamt enttäuschend bleibt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kanada: Verbesserungen des Gesetzentwurfs für das Streubombenverbot erwartet

(10.12.2013)

Der Auswärtige Ausschuß des kanadischen Parlaments berät über den umstrittenen Gesetzesentwurf für das Verbot von Streubomben. Es wird erwartet, dass die Regierung in Bezug auf gemeinsame Militäraktionen mit Nichtvertragsstaaten des Streubombenverbots Verbesserungen vorschlägt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Burma/Myanmar: Landminenexplosionen töten drei Menschen

(09.12.2013)

Ein Mann und zwei Frauen werden in der Shan-Region durch Landminenexplosionen getötet. Die Frauen hinterlassen jeweils vier Kindern. Unfälle dieser Art sind in dieser Region leider nicht selten. in Englisch) weiterlesen >>>


Libyen: Landesweite Minengefahrenaufklärung

(05.12.2013)

Das libysche Bildungsministerium führt Aufklärungsprogramme von UNICEF fort, in denen bisher 650.000 Kinder und Erwachsene über die Gefahren von Minen und Blindgängern aufgeklärt wurden. (in Engllisch) weiterlesen >>>


Bosnien-Herzegowina: Im Wald wartet der Minentod

(05.12.2013)

Auch nach dem Kriegsende fordern in Bosnien-Herzegowina Antipersonenminen Todesopfer. Das Holzsammeln kann für Dorfbewohner lebensgefährlich sein. weiterlesen >>>


Genfer Landminenkonferenz − Die USA schwimmen gegen den Strom

(05.12.2013)

Die 13. Konferenz der Vertragsstaaten zum internationalen Minenverbot ist am 5. Dezember zu Ende gegangen. 95 Vertragsstaaten bekräftigten ihren Einsatz gegen Minen und andere explosive Kriegsreste. Die US-amerikanische Delegation enttäuschte. weiterlesen >>>


Menschenrechtsaktivisten: Abkommen für das Verbot von Streubomben rettet Menschenleben

(03.12.2013)

Fünf Jahre nach dem Internationalen Verbot von Streubomben werden laut Aktivisten der Kampagne für das Verbot von Streubomben tausende Menschenleben gerettet. Seit dem Verbotsabkommen sind viele Streumunitions-Lager zerstört und eine große Anzahl von verschossener Munition geräumt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Vietnam: Am 17. Breitengrad bedrohen Blindgänger Kinder und Zivilisten

(01.12.2013)

In Vietnam wurden 1975-2000 100.000 Unfälle mit Blindgängern registriert. 40.000 davon mit tödlichem Ausgang. Heute noch sind entlang der US-Bombenoffensive Kinder und Zivilisten durch Blindgänger gefährdet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sudan: In Dafur verunglücken drei Kinder tödlich durch eine Landmine oder einen Blindgänger

(29.11.2013)

Kinder von vier, fünf und zehn Jahren verunglücken in der Nähe eines Stützpunktes der sudanesischen Armee. Augenzeugen berichten von der Explosion einer Landmine oder eines Blindgängers. (in Englisch) weiterlesen >>>


Burma/Myanmar: Von Landminen stark betroffen

(29.11.2013)

Als eines der von Landminen am stärksten betroffenen Länder beklagt Burma/Manymar 3349 Landminenopfer. Auch heute werden noch Landminen, darunter die geächteten Antipersonenminen, in Burma produziert und eingesetzt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Experten vermuten eine Million verlegte Landminen in der Türkei

(29.11.2013)

Muteber Ogreten von der Kampagne für das Verbot von Landminen in der Türkei weist auf die Minensituation in der Türkei hin. Als Vertragsstaat der Anti-Minen-Konvention ist die Türkei verpflichtet, alle Landminen zu räumen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Landminenbericht 2013: Fortschritte durch neue Einsätze geschwächt

(28.11.2013)

Der Landminenbericht stellt für das Jahr 2012 die bisher geringste Zahl an neuen Opfern, die größte Fläche an entminten Gebieten und das bisher höchste Niveau an weltweiter Finanzierung für den Kampf gegen Landminen seit 1999 fest. Aber es gibt auch neue Einsätze von Landminen.  weiterlesen >>>


Kambodscha: Schulkinder finden Mine

(28.11.2013)

Schulkinder finden beim Spiel im Schulgelände eine Landmine. Die Schulleitung informiert den Minenräumdienst. Der Minenräumdienst gibt Entwarnung. (in Englisch) weiterlesen >>>


Landminenbericht 2013: Weniger Landminenopfer, aber erneuter Einsatz von Antipersonenminen

(28.11.2013)

Im Vergleich zu 1999 fällt die Zahl der Menschen, die Landminen zum Opfer fallen. Eine Vielzahl von Antiminenprogrammen retten Menschenleben, aber in acht Ländern wie zum Beispiel in Syrien wurden 2012/2013 erneut Antipersonenminen eingesetzt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südostasien: Elf Menschen fallen Landminen zum Opfer

(21.11.2013)

In Kambodscha und Burma/Myanmar werden innerhalb einer Woche elf Menschen, darunter ein vierjähriges Kind, durch Landminen verletzt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Angola: Landminen werden im Süden des Landes geräumt

(21.11.2013)

Die Minenräumorganisation Halo Trust legt Daten über geräumte Landminen in der Provinz Benguela vor. 210 Minen wurden 2006-2010 zerstört. (in Englisch) weiterlesen >>>


Landmine verwundet französische Soldaten in Mali

(21.11.2013)

Drei französische Soldaten werden im Norden Malis verletzt, als ihr gepanzertes Fahrzeug über eine Landmine fährt. (in Englisch) weiterlesen >>>


TV-BEITRAG: Afghanistan bleibt stark von Landminen und Blindgängern belastet

(15.11.2013)

Nach Abzug der NATO-Truppen in Afghanistan verbleibt eine Vielzahl von Blindgängern auf NATO-Übungsplätzen und in ehemaligen Kampfgebieten. Die lokale Bevölkerung fordert, die NATO müsse sich um die Räumung kümmern. (in Englisch) weiterlesen >>>


10 Jahre Kampagne gegen Streubomben (CMC)

(13.11.2013)

Vor 10 Jahren gründeten einige internationale Organisationen, darunter Handicap International, die Cluster Munition Coalition (CMC) – die internationale Kampagne gegen Streubomben.  weiterlesen >>>


Türkei: Minen und Blindgänger gefährden Menschen in kurdischen Siedlungen

(07.11.2013)

Letzten Monat starb ein Acht-Jähriger durch eine Mine als er die Nutztiere seiner Familie hütete. Die Gesamtzahl registrierter tödlicher Vorfälle mit Landminen und Blindgängern in der Türkei liegt bei 6.360 Menschen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Mali: Landmine tötet vier Menschen

(04.11.2013)

Vier Menschen wurden in Mali durch eine Landmine getötet. Sie waren in einem Lastwagen unterwegs. (in Englisch) weiterlesen >>>


Simbabwe sucht Geld für Minenräumung

(01.11.2013)

Zusammen mit dem Internationalen Komittee vom Roten Kreuz startet Simbabwe eine Minenräumkampagne in einem Dorf an der Grenze zu Mosambik. Dort sind die Menschen von Landminen bedroht, aber es fehlt das Geld für die Räumung. (in Englisch) weiterlesen >>>


Vereinigte Arabische Emirate finanzieren Minenräumung in Afghanistan

(30.10.2013)

Die Vereinigten Arabischen Emirate stellen 35,8 Millionen US-Dollar für Minenräumung und ländliche Entwicklung in der Provinz Kandahar zur Verfügung. (in Englisch) weiterlesen >>>


Veranstaltungshinweis: 10 Jahre Irakkrieg

(28.10.2013)

Expertinnen und Experten informieren in München über das tödliche Vermächtnis von Landminen, Streubomben und Uranmunition im Irak 10 Jahre nach dem Krieg. weiterlesen >>>


Ländliche Gegenden in Bosnien sind mit Landminen verseucht

(28.10.2013)

Große Flächen in Bosnien-Herzegowina müssen von Landminen und anderen explosiven Rückständen geräumt werden, bevor die Landbevölkerung sich wieder frei bewegen kann. (in Englisch) weiterlesen >>>


Afghanistan: UN verurteilt Einsatz von Sprengfalle gegen Zivilisten

(28.10.2013)

Bei einem Anschlag im Süd-Osten Afghanistan sterben die 19 Insassen eines Mini-Busses. Die UN zeigt sich besorgt über den Anstieg der Zahl ziviler Opfer durch Sprengfallen, die wahllos eingesetzt werden. (in Englisch) weiterlesen >>>


Leben zwischen Hoffnung und Verzweiflung

(24.10.2013)

Der Photoreporter Michael Biach berichtet über sechs Überlebende von Landminenexplosionen in Bosnien-Herzegowina. (in Englisch)  weiterlesen >>>


NGOs begrüßen Aufruf der Staatengruppe "London 11", keine Streumunition in Syrien einzusetzen

(22.10.2013)

Die internationale Kampagne für das Verbot von Streumunition fordert, keine Streumunition in Syrien zu verwenden, und mahnt die Nicht-Beitritt-Staaten, dem Verbotsabkommen über Streumunition beizutreten. (in Englisch) weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Frauen räumen Landminen im Südsudan

(21.10.2013)

Die UN berichtet über die Unterstützung bei der Minenräumen und stellen Minenüberlebene und Minenräumerinnen vor. (in Englisch) weiterlesen >>>


Deutschland: Minengefahr auf dem Hochrhöner Wanderweg

(18.10.2013)

Auf einer Strecke von 80 Metern darf die früherer deutsch-deutsche Grenze nicht mehr passiert werden. Der Grund sind mögliche Sprengsätze der NVA-Grenztruppe, die dort noch liegen könnten. weiterlesen >>>


Kolumbien: Sechs Menschen fallen im Monat September Landminen zum Opfer

(18.10.2013)

Die kolumbianische Kampagne für das Verbot von Landminen berichtet von sechs Zivilisten, darunter Kinder und Jugendliche, die im Monat September Landminen zum Opfer fallen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Prinz Mired von Jordanien fordert China auf, Antipersonenminen zu verbieten

(17.10.2013)

Zuvor warb Prinz Merid für das Verbot in Laos, der Mongolei, Singapur , Tonga und den USA. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südsudan: Fünf Menschen sterben durch Blindgänger

(17.10.2013)

Laut einem AFP-Bericht sterben auf einem Markt im Südsudan fünf Menschen, darunter vier Kinder, als ein Blindgänger explodiert . (in Englisch) weiterlesen >>>


Vietnam und Deutschland kooperieren bei der Minenräumung

(16.10.2013)

Während seines Besuches in Deutschland hat Vize-Verteidigungsminister Nguyen Chi Vinh am Montag Vertreter des deutschen Bundesverteidigungsministeriums und des deutschen Auswärtigen Amtes getroffen.  weiterlesen >>>


Explosion in Syrien: Mindestens 21 Tote

(16.10.2013)

Bei einer Explosion im Süden Syriens sind am Mittwoch mindestens 21 Menschen getötet worden. weiterlesen >>>


Kambodscha: Landminen verzögern Bauarbeiten

(14.10.2013)

Beim Bau der Bundesstrasse in der Provinz Banteay Meanchey spülen schwere Regenfälle eine Antifahrzeugmine und sechs explosive Minenvorrichtungen russischer Herkunft frei. (in Englisch)  weiterlesen >>>


Kanada unterstützt Streubombenräumung in Laos

(14.10.2013)

Die USA bombadierten Laos im Vietnamkrieg mit ca. 270 Millionen Streumunitionen, von den ca. 80 Millionen als Blindgänger Gesundheit und Leben der laotischen Ziviilbevölkerung gefährden. Kanada hat sich entschlossen, seine Unterstützung für die Räumung fortzuführen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Deutschland: Pilzsammlerin findet Tellermine

(08.10.2013)

Oberhalb vom Radebeuler Lößnitzgrund entdeckt eine Bürgerin einen verdächtigen Gegenstand und ruft die Polizei. weiterlesen >>>


Thailand: Aufklärung über die Gefahren von Landminen

(07.10.2013)

Die belgische Minenräumorganisation Apopo klärt die Bevölkerung entlang der Landesgrenzen Thailands über die Gefahren von Landminen auf. Landminen an den Landesgrenzen Thailands gefährden das Leben der Menschen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Anti-Landminen-Campaigner fordern Stopp des Einsatzes von Antipersonenminen in Syrien

(04.10.2013)

Die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen begrüßt den Beitritt Syriens zur Chemiewaffenkonvention und weisst darauf hin, dass Landminen eine ebenso große Gefahr für die Bevölkerung in Syrien darstellen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Syrien: Schutz von Flüchtlingen vor Minen und Blindgängern

(03.10.2013)

Die britische Minenräumorganisation Mines Advisory Group räumt Minen im Nord-Irak, wo ca. 59.000 Flüchtlinge aus Syrien in Lagern untergebracht sind. Die Minen stammen aus dem jahrzehntelangen bewaffneten Konflikt im Norden Iraks. (in Englisch) weiterlesen >>>


Westsahara: Landminenexplosion verletzt einen Menschen

(28.09.2013)

Ein Mann wurde durch die Explosion einer Landmine verletzt und musste zur Behandlung 350 km nach Dakhla transportiert werden. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kambodscha: Zahl der Opfer von explosiven Munitionsüberresten sinkt

(27.09.2013)

Laut Angaben des kambodschanischen Minenaktionszentrums sinkt die Zahl der Opfer von explosiven Munitionsüberresten in Kambodscha um fast 30 Prozent. Die Gründe dafür sind vielfältig. (in Englisch) weiterlesen >>>


VIDEO: Frauen in Kambodscha, die Minen räumen

(26.09.2013)

In Kambodscha räumen Frauen gefährliche Landminen und Blindgänger. Sie werden von Handicap International unterstützt. Die Filmemacherin Emma Fry hat diese wichtige Arbeit dokumentiert. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südsudan: UN unterstützt neue Minenaktionsprogramme

(24.09.2013)

Die Vereinten Nationen fördern Programme im Südsudan, die die örtliche Polizei befähigt, Munition, Waffen und Munitionsfunde sicher zu lagern beziehungsweise zu zerstören. (in Englisch) weiterlesen >>>


15 Jahre Integriertes Programm - ein Rückblick

(19.09.2013)

Bereits seit 15 Jahren trägt SODI mit seinem Integrierten Programm, das die Kampfmittelräumung mit Entwicklungsprojekten verbindet, dazu bei, die Langzeitfolgen des Krieges zu überwinden. weiterlesen >>>


Sambia: Überlebende von Bombenexplosionen treten für ihre Rechte ein

(16.09.2013)

Überlebende von Bombenexplosionen erzählen den Delegierten der vierten Vertragsstaatenkonferenz zum Verbot von Streubomben ihre Geschichte und fordern Unterstützung ein. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sankt Kitts und Nevis verbieten Streubomben

(12.09.2013)

Als 84. Vertragsstaat hinterlegt Sankt Kitts und Nevis seine Ratfizierungsurkunde über das Verbot von Streubomben bei den Vereinten Nationen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Aktivisten kristisieren Verkauf von US-Streubomben an Saudi-Arabien

(12.09.2013)

Aktivisten für das Verbot von Streubomben verurteilen den geplanten Verkauf von Streubomben durch die USA an Saudi-Arabien und mahnen den US-Präsidenten, diese inhumanen Waffen zu ächten. (in Englisch) weiterlesen >>>


Die Bomben bleiben explosiv

(09.09.2013)

Konferenz in Sambia prüft Wirkung des Verbots von Streumunition / Waffenproduzenten suchen Lücken weiterlesen >>>


Cluster Munition Monitor 2013: Syrien überschattet eine positive Bilanz

(04.09.2013)

Gemäß dem heute in Genf veröffentlichten Bericht des „Cluster Munition Monitor“ setzte Syrien 2012 und 2013 als einziges Land Streubomben ein. weiterlesen >>>


Afghanistan: Landminenüberlebene stärken Rechte der Frauen

(03.09.2013)

In Afghanistan engagieren sich Frauen, die eine Landminenexplosion überlebt haben, für die Rechte der Frauen und das Verbot von Landminen und Streubomben. (in Englisch) weiterlesen >>>


Laos: Streubombe tötet einen Jungen

(29.08.2013)

Ein 13-Jähriger wurde von dem Blindgänger einer Streubombe getötet und fünf weitere Jungen verletzt, als sie versuchten die Munition mit einem Messer zu öffnen. Die Munition stammt aus dem Vietnamkrieg. (in Englisch) weiterlesen >>>


Anti-Landminen-Kampagne fordert von der US-Regierung, auf den Einsatz von Streubomben in Syrien zu verzichten

(29.08.2013)

Die US-Kampagne für das Verbot von Landminen fordert einen Verzicht, Streubomben einzusetzen, da die humanitären Folgen dieser wahllos tötenden Waffen den militärischen Nutzen übersteigen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Jemen: Minenräumung schreitet voran

(27.08.2013)

In Jemen erklären sich fünf Gouvernements und die Stadt Sana'a frei von Landminen. Seit 1999 wurden in Jemen fast 4000 Menschen, darunter 504 Kinder, durch Landminen getötet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kambodscha: Zahl der Minenopfer sinkt um 36 Prozent

(27.08.2013)

Im Vergleich zu 2012 ist die Zahl der Landminenopfer 2013 von 115 Opfern auf 74 gefallen. Landminen stellen weiterhin ein großes Problem dar. (in Englisch) weiterlesen >>>


Fotoausstellung: Gile Duley portraitiert Landminenüberlebender aus Afghanistan

(26.08.2013)

Der Fotograf Giles Duley, selbst Überlebender einer Landminenexplosion, portraitiert Landminenüberlebende aus Afghanistan. Die Ausstellung ist im House of Commons in London/UK vom 02.-06. September 2013 zu sehen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Landminen- und Streubombenüberlebende erheben ihre Stimme für ihre Rechte

(26.08.2013)

Überlebende von Landminen- und Streubombenexplosionen spielen eine entscheidende Rolle bei der Durchsetzung ihrer Rechte und der vollständigen Umstetzung des Landminen- und Streubombenverbots. (in Englisch) weiterlesen >>>


Südsudan: Zwei Frauen durch Landmine verletzt

(24.08.2013)

In Bor verletzten sich zwei Frauen durch eine Landminenexplosion. Zum Glück nur leicht. (in Englisch) weiterlesen >>>


USA verkaufen Streubomben an Saudi-Arabien

(20.08.2013)

Die US-amerikanische Rüstungsfirma Textron erhält einen Auftrag, 1.300 Streubomben für Saudi-Arabien herzustellen. Der Konzern rechtfertigt den Waffenverkauf. (in Englisch) weiterlesen >>>


Prinz Harry: Engagiert wie seine Mutter Lady Diana

(18.08.2013)

Prinz Harry informierte sich über Minenräumung in Angola, wie einst schon seine Mutter Lady Diana. Er ist Schirmherr der Organisation Halo Trust. weiterlesen >>>


Österreich: Bagger stieß auf Tellermine

(17.08.2013)

Da die Mine nicht scharf gemacht worden war, glauben Experten, dass sie beim Rückzug der Deutschen in Bichlbach entweder entsorgt oder verloren worden war. Minenfunde sind in Tirol bislang kaum bekannt.  weiterlesen >>>


Afghanistan: Fünf Zivilisten sterben bei Minenunfall

(17.08.2013)

In der südlichen Provinz Helmand ist ein Kleinbus auf eine Mine gefahren. Fünf Menschen wurden getötet, darunter eine Frau und ein Kind.  weiterlesen >>>


Kambodscha: Landmine tötet sechs Bauern

(15.08.2013)

Sechs Bauern fahren mit einem Traktor bei der Rückkehr von ihren Reisfeldern auf eine Antifahrzeugmine und sterben. Die Mine stammt mutmasslich aus dem Bürgerkrieg in den 1980er und 1990er Jahren. (in Englisch) weiterlesen >>>


AUDIO: Schweizer Bundesrat schickt Soldaten nach Mali

(14.08.2013)

Schweizer Armee-Angehörige werden sich an der Mission der UNO im westafrikanischen Mali beteiligen. Als unbewaffnete Militärbeobachter sollen sie bei der Minenräumung und Blindgängerbeseitigung helfen. weiterlesen >>>