News-Archiv



Drei Labradore stehen hechelnd an einem Zaun

Indien: Minensuchhunde erhalten Ehrenmedaille

(21.08.2018)

Zwei Labradore der indischen Streitkräfte haben eine Ehrenmedaille für ihre tapfere Arbeit erhalten. In der Begründung heißt es, beide hätten Sprengstoffe ungewöhnlich gut aufgespürt und damit unzählige Leben gerettet. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Algerien: Kind stirbt bei Explosion

(21.08.2018)

In der Region Bouira in Algerien wurde ein Kind bei der Explosion einer Landmine getötet. Fünf weitere Kinder wurden verletzt, drei von ihnen schwer. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Eine Mungo schaut scheinbar grimmig. Auf dem Bild ist nur sein Kopf abgebildet.

Minenräumung: Sind Mungos die neuen Minensuchhunde?

(12.08.2018)

Die sri-lankanische Armee testet gerade die Fähigkeit von Mungos im Aufspüren von Sprengstoff. Erste Ergebnisse sind vielversprechend. weiterlesen >>>


Burkina Faso: Zivilist und 5 Soldaten sterben durch Landmine

(08.08.2018)

Aus Burkina Faso kommen eher seltener Meldungen von Opfer durch Landminen. Doch auch in dem westafrikanischen Land liegen Anti-Personen-Minen und warten auf ihre Opfer.  weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Sudan: Zwei Geschwister sterben durch Granate

(05.08.2018)

Zwei Geschwister sind am Freitag in Tabit in Norddarfur gestorben, als sie eine nicht explodierte Granate aufhoben. Nicht explodierte Kriegsreste wirken ähnlich wie Landminen: Noch Jahrzehnte nach ihrem Einsatz können sie tödlich sein.  weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Afghanistan: Drei Kinder sterben durch Landmine

(03.08.2018)

Im Süden der Provinz Kandahar sind drei Kinder gestorben und zwei weitere Menschen schwer verletzt worden. Sie waren mit einem Motorrad unterwegs, fuhren über eine Landmine und brachten diese zur Explosion. Erst vor Kurzem waren in der Region mehrere Menschen gestorben, nachdem ihr Fahrzeug über eine Landmine gefahren war. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Das Danger Mines Zeichen mit Totenkopf und Schriftzug.

Bosnien und Herzegowina: Ein Toter durch Landmine

(29.07.2018)

Zwei Jäger gerieten bei der Jagd in ein Minenfeld, das noch aus dem Krieg von 1992-1995 stammt. Als sie auf eine Mine traten, tötete die Explosion einen von ihnen, der andere wurde schwer verletzt. (auf Englisch) weiterlesen >>>


Ein Bild, das aus zwei Bilder besteht. Links eine Frau und rechts ein Mann. Beide halten einen Golfschläger in der Hand. Neben ihnen steht ein Danger Mines Schild

Deutschland: Golfen auf dem (künstlichen) Minenfeld

(26.07.2018)

Handicap International hat am 25. Juli ein außergewöhnliches Event veranstaltet. Gemeinsam mit Schauspielerin Andrea Spatzek und Golf Profi Mark Stevenson sensibilisierte HI die Teilnehmer/-innen des Financial Golf Cups für die Themen Landminen und Behinderung. weiterlesen >>>


Kambodscha: Drei Kinder sterben durch Blindgänger

(10.09.2012)

In der Oddar Meanchey Provinz in Kambodscha sterben drei Kinder im Alter von acht und neun Jahren durch einen Blindgänger, den sie vermutlich manipulierten, um Altmetall zu gewinnen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Ächtung von Streubomben zeigt Wirkung

(06.09.2012)

Streubomben sind heimtückisch. Sie zerplatzen beim Aufprall in viele kleine Einzelsprengsätze. In vielen Ländern lauern immer noch Blindgänger. Doch eine Konvention zeigt jetzt Wirkung. weiterlesen >>>


750.000 Streubomben vernichtet

(06.09.2012)

Laut dem heute veröffentlichten Streubomben-Bericht der Intertnationalen Streubombenkampagne wurden bisher von Vertragsstaaten 750.000 Streubomben vernichtet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Explosive Blindgänger in 41 Ländern und Gebieten – Bericht der internationalen Streubombenkampagne vorgelegt

(06.09.2012)

Die Bombe, die in der vergangenen Woche München in Atem hielt, hat uns wieder einmal vor Augen geführt: Auch Jahrzehnte nach Ende eines Krieges bedrohen explosive Kriegsreste die Menschen.  weiterlesen >>>


Inklusion durch Sport – eine magische Pille?

(31.08.2012)

Inklusiver Sport fördert den gegenseitigen Respekt von Menschen mit und ohne Behinderung und das Verständnis für einander. Ein Interview über Erfahrungen aus Sri Lanka. weiterlesen >>>


Libyen: Explosive Kriegsüberreste bedrohen die Bevölkerung

(23.08.2012)

Über zehn Monate nach dem bewaffneten Konflikt sind Städte und Regionen immer noch durch Blindgängern und Minen kontaminiert. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz dokumentiert die Situation. weiterlesen >>>


Australien: Senat bestätigt umstrittenes Streubombenverbot

(21.08.2012)

Der australische Senat hat ein Gesetz über das Verbot von Streubomben gebilligt. Opposition und Aktivisten kritisieren das Gesetz als unzureichend. weiterlesen >>>


VIDEO: Aufklärung über die Gefahren von Blindgängern und Minen in Kambodscha

(19.08.2012)

In Aufklärungskampagnen werden Schülerinnen und Schüler, Mönche und Gemeindemitglieder in Kambodscha vor den Gefahren von Blindgängern und Minen gewarnt. (mit englischen Untertiteln) weiterlesen >>>


Balkanländer bleiben vermintes Gelände

(16.08.2012)

Letzte Woche wurde ein sechsjähriger Junge nordöstlich von Sarajevo von einer Landmine getötet. Er war mit seinem Vater beim Holzsammeln. Nur ein Fall von vielen in Balkanländern - die Opfer sterben oder werden verstümmelt. weiterlesen >>>


Deutschland: Antipersonenmine aus dem 2. Weltkrieg in Gera gefunden

(15.08.2012)

Am Montag, gegen 14:30 Uhr, fanden Arbeiter bei Kanalbauarbeiten im Bereich der Frankenthaler Straße einen munitionsähnlichen Gegenstand.  weiterlesen >>>


Sechsjähriger in Bosnien durch Mine getötet

(13.08.2012)

Der Bürgerkrieg in Bosnien ist seit 17 Jahren vorbei. Tarik Bijelic, 6 Jahre alt, hat ihn nicht direkt miterlebt. Dennoch zählt er jetzt zu seinen Opfern. Als er am letzten Samstag, den 11.08., mit seinem Vater im Wald Brennholz sammelte, wurde er durch eine Landmine getötet. Sein Vater wurde an die Brust verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.  weiterlesen >>>


Eine Streubombe hängt in einem Strauch

Streubomben töten zwei junge Soldaten in Serbien

(01.08.2012)

Die Feiern zum zweijährigen Bestehen des Streubombenverbots werden von einem tragischen Unfall in Serbien überschattet. weiterlesen >>>


Drei Männer halten einen Gesetztestext in der Hand und schauen in die Kamera

1. August: Streubombenverbot wird immer stärker!

(01.08.2012)

Vor zwei Jahren am 1. August 2010 trat das internationale Verbot von Streubomben in Kraft. Im Juli 2012 hat der Verbotsvertrag neuen Aufwind erhalten, als mit der Schweiz, Ungarn, Togo und Kamerun gleich vier neue Länder ratifiziert haben. Die Feierlichkeiten werden von einem tragischen Unfall in Serbien überschattet. weiterlesen >>>


Wettbewerb 2012: Landminen in Bosnien – 20 Jahre nach Kriegsbeginn

(31.07.2012)

Einsendeschluss 31. JULI 2012: Macht mit beim Wettbewerb für 16 bis 20-jährige von Handicap International und "taz". weiterlesen >>>


Thailand unterstellt Kambodscha, ein gemeinsames Minenräumprojekt zu verzögern

(26.07.2012)

Laut einem thailändischen Militärsprecher hat Kambodscha das im Juni 2012 bechlossene gemeinsame Minenräumprojekt rund um den Preah Vihear Tempel auf "Eis" gelegt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Hillary Clinton wird in Laos mit der Geschichte eines Streubombenopfers konfrontiert

(25.07.2012)

Am Mittwoch machte die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton anlässlich ihrer Asienreise einen Kurzbesuch in Laos. Clinton besuchte ein Rehabilitationszentrum, wo sie Phongsavath Souliyalath kennen lernte, einen 20-Jährigen Überlebenden einer Streubombenexplosion. Er erzählte der Ministerin, wie er durch die Explosion das Sehvermögen und beide Hände verloren hat. weiterlesen >>>


Kule Phanihas

(25.07.2012)

Kule Phanihas besaß sein eigenes Haus mit einem Dach aus Metall sowie ein Fahrrad – und gerade sparte er auf ein Motorrad. Doch alles kam anders: Die Landmine, auf die er 1998 trat, nahm ihm seine zwei Beine. weiterlesen >>>


Japan unterstützt Minengefahrenaufklärung in Afghanistan

(22.07.2012)

Mit Unterstützung der japanischen Nichtregierungsorganisation Association for Aid and Relief wird die Bevölkerung in Afghanistan anhand von Videos über die Gefahren von Landminen und Blindgängern sensibilisiert. (in Englisch) weiterlesen >>>


VIDEO: 30 Jahre Aktion für die Rechte der Menschen mit Behinderung

(19.07.2012)

Am 19. Juli 2012 feiert Handicap International seinen 30. Jahrestag. Das Video zeigt Höhepunkte der Organisationsgeschichte und der Aktionen für Menschen mit Behinderung, insbesondere in Kriegs- und Krisengebieten. (in Englisch) weiterlesen >>>


Die Schweiz ratifiziert das Streubombenverbot

(18.07.2012)

Am 17. Juli 2012 hinterlegt die Schweiz ihre Ratifzierungsurkunde bei den Vereinten Nationen und ist 75. Vertragsstaat der Streubombenverbotskonvention. (in Englisch) weiterlesen >>>


Vietnam: Blindgänger aus dem Krieg verursacht Waldbrand

(16.07.2012)

In Vietnam wurde durch die Explosion eines Blindgängers mutmasslich aus den Kriegen in den 1940er bis 70er Jahren elf Hektar wirtschaflich genutzer Waldfläche zerstört. Informationen, ob Menschen direkt zu Schaden kamen, liegen nicht vor. (in Englisch) weiterlesen >>>


Human Rights Watch: Assad setzt in Syrien Streubomben ein

(13.07.2012)

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad vorgeworfen, im Kampf gegen Oppositionelle auch Streubomben eingesetzt zu haben. weiterlesen >>>


Türkei: Landmine tötet ein Kind und verletzt ein zweites

(12.07.2012)

Im Osten der Türkei fallen zwei Kinder beim Hüten von Tieren einer Landmine zum Opfer. (in Englisch) weiterlesen >>>


Streumunition der Bundeswehr soll Ende 2015 vernichtet sein

(11.07.2012)

Heimtückisch und weltweit geächtet: Streubomben sollen bald vollständig aus dem Waffenarsenal der Bundeswehr entfernt sein.  weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Geschäfte mit Streubomben

(11.07.2012)

Deutsche Rüstungskonzerne stehen unter Verdacht, am Geschäft mit geächteten Waffen beteiligt sein. weiterlesen >>>


VIDEO: Libyen - Explosive Hinterlassenschaften des Krieges

(10.07.2012)

Libyen ist nach dem Bürgerkrieg von Hunderttausenden explosiven Sprengkörpern belastet, die die Sicherheit und Unversehrtheit der Bervölkerung bedrohen. Die Vereinten Nationen setzen vor Ort, diese Gefahren zu minimieren. (in Englisch) weiterlesen >>>


Afghanistan/Pakistan: Landmine tötet vierzehn und verletzt 30 Menschen

(08.07.2012)

Die Opfer befanden sich auf dem Weg zwischen Afganistan und Pakistan, als ihr Lastwagen auf eine Landmine fuhr. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kambodscha und Thailand beschliessen gemeinsames Landminenräumprojekt

(01.07.2012)

Laut thailänidschen Quellen haben Thailand und Kambodscha im Rahmen der Joint Working Group vereinbart, Landminen rund um den Preah Vihear Tempel gemeinsam zu räumen und zu vernichten. (in Englisch) weiterlesen >>>


Passagierbus in Afghanistan gesprengt

(01.07.2012)

Im Osten Afghanistans neben der Stadt Ghazni in der Provinz Ghazni sind bei der Explosion 5 Zivilisten ums Leben gekommen, noch 11 weitere wurden verletzt. weiterlesen >>>


Bosnien-Herzegowina: Auf Minensuche in den Bergen

(27.06.2012)

Eigentlich wäre die Gegend um den See, den Wasserfall und die grünen Hügel bei Jajce ein ideales Urlaubsgebiet. Wenn da nicht die Minen wären. weiterlesen >>>


Togo ratifiziert Streubombenvertrag

(25.06.2012)

Togo hinterlegt seine Ratifizierungsurkunde über das Verbot von Streumunition bei den Vereinten Nationen und wird 72. Mitgliedsstaat der Verbotskonvention. (in Englisch) weiterlesen >>>


Jemen: Landminen töten 25 Menschen

(24.06.2012)

Laut Angaben des Minenaktionszentrums in Jemen wurden in Abyan 25 Menschen, darunter drei militärische Minenräumer, durch Landminen getötet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Global Day of Action 2012

(24.06.2012)

Investitionen deutscher Geldinstitute in die Hersteller von Streubomben. weiterlesen >>>


Sri Lanka: Landminenexplosion verletzt drei Minenräumer

(24.06.2012)

Laut Polizeiangaben wurden drei Minenräumer, die für eine zivile Minenräumorganisation arbeiten, im Norden Sri Lankas durch eine Landminenexplosion verletzt. (in Englisch) weiterlesen >>>


Wie ein halber Mensch

(24.06.2012)

Minenexplosionen setzen den Krieg in Uganda fort, lange nachdem die Kämpfer abgezogen sind. weiterlesen >>>


Kambodscha: Landminen töten 20 Menschen und verletzen weitere 76 Menschen

(23.06.2012)

Im Zeitraum Januar-Mai 2012 wurden laut Angaben des Kambodschanischen Minenopfer-Informations-Zentrums 20 Menschen getötet und weitere 76 Menschen verletzt. Der schwerste Unfall wurde durch eine Antifahrzeugmine verursacht. (in Englisch) weiterlesen >>>


Kanada: Ehemaliger General fordert schärferes Verbot von Streubomben

(22.06.2012)

Senator Romeo Dallaire, ein ehemaliger General der kanadischen Armee, fordert den Kanadischen Senat auf, ein schärferes Verbot über Streubomben zu beschliessen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Führende Banken investieren in Hersteller von Streumunition

(14.06.2012)

Weltweit investieren 137 Finanzinstitute fast 43 Milliarden US-Dollar in die Produzenten von Streubomben – darunter auch zwei deutsche Geldinstitute. Nichtregierungsorganisationen fordern von der Bundesregierung eine gesetzliche Regelung gegen Investitionen in Streumunition. weiterlesen >>>


Die Allianz investiert immer noch in Streubombenhersteller

(14.06.2012)

Mit einer Aktion am Münchner Stachus klärte Handicap International darüber auf, dass der internationale Allianz-Konzern immer noch in Streubombenhersteller investiert. weiterlesen >>>


Fortschritte im Kampf gegen Investitionen in Hersteller von Streumunition

(14.06.2012)

IKV Pax Christi und FairFin veröffentlichen ihren Bericht über Investitionen in Hersteller von Streumunition. Immer noch investieren 137 Banken und Finanzinstitute in diesen Bereich. Darunter auch Banken aus Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Liechtenstein und der Schweiz. (in Englisch) weiterlesen >>>


Weltweit führende Banken investieren in Hersteller von Streumunition. Stopp "explosiver Investitionen" gefordert.

(13.06.2012)

Aktivisten fordern Finanzdienstleister und Regierungen zur Beendigung „explosiver Investitionen“ auf. weiterlesen >>>


Landminen: Burma/Myanmar folgt den Fussstapfen Kambodschas

(12.06.2012)

In Kooperation mit internationalen Non-Profit-Organisationen setzt das Amt für Soziale Fragen, Hilfe und Wiederansiedlung in Burma Aufklärungskampagnen über die Gefahren von Landminen um und folgt damit dem Beispiel Kambodschas und Kongos. (in Englisch) weiterlesen >>>


Facing Finance bespricht Jahresplanung in Brüssel

(05.06.2012)

Das Facing Finance Team und Partnerorganisationen aus Deutschland und Europa beraten in Brüssel über Aktionsprogramme, Investitionen in Hersteller zu stoppen, die gegen Menschenrechte verstossen oder die Umwelt ernsthaft schädigen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sri Lanka: Junge von Antipersonenminen verletzt

(03.06.2012)

Ein vierzehnjährige Junge tritt auf eine Antipersonenmine nahe der Chale Chundikulam Lagune. Die Gegend gilt als von Minen befreit. (in Englisch)  weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Streubomben gegen Bevölkerung im Sudan

(02.06.2012)

Im Sudan wüten seit Monaten Kämpfe zwischen dem Regime und den Rebellen, die die Regierung stürzen wollen. Das Militär setzt dabei offenbar Brand- und Streubomben ein. weiterlesen >>>


Kreative Aktion gegen Nahrungsmittelspekulationen und Investitionen in Streubombenhersteller

(31.05.2012)

Mit einer kreativen Aktion vor dem Eingang der Frankfurter Festhalle protestiert Attac bei Deutsche-Bank-Hauptversammlung und ruft zu Bankwechsel auf. weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Deutliche Anhaltspunkte für den Einsatz von Streubomben im Sudan

(31.05.2012)

CNN berichtet über Streubomben, die in Angolo, einem Dorf im Süden Sudans, eingesetzt wurden. Die Leidtragenden sind Zivilisten. Das Sudanesische Militär bestreitet den Einsatz von Streubomben. (in Englisch) weiterlesen >>>


„Leistung, die Leiden schafft“

(30.05.2012)

NGOs kritisieren die Geschäfte der Deutschen Bank. Die Deutsche Bank finanziere trotz anderslautener Selbstverpflichtungen weiter Hersteller von Streubomben. weiterlesen >>>


Afrikanische Staaten vereint gegen Streubomben

(30.05.2012)

Das Regionaltreffen der afrikanischen Staaten zum Verbot von Streubomben in Ghana verabschiedet einen starken Massnahmenplan. (in Englisch) weiterlesen >>>


Uganda: Das Leben nach der Mine

(29.05.2012)

Der Bamberger Journalist und Fotograf Till Mayer hat in Uganda Menschen besucht, die täglich aufs Neue ihr Leben nach einem Unfall mit einer Landmine meistern müssen. weiterlesen >>>


Sudans Militär bestreitet den Einsatz von Streubomben

(27.05.2012)

Ein Sprecher des sudanesischen Militärs bestreitet den Einsatz von Streubomben im Konfliktgebiet zwischen Sudan und Südsudan und sagt, die Armee verfüge über keine Streubomben. (in Englisch) weiterlesen >>>


Chile und Peru: Auto löst Mine im Grenzgebiet aus

(26.05.2012)

Ein Auto löst an der Grenze zwischen Chile und Peru die Detonation einer Landmine aus. Ein Mensch stirbt. weiterlesen >>>


Sudan: Streubombe gefunden

(25.05.2012)

Nach einem Bombardement im Konfliktgebiet zwischen Sudan und Süd-Sudan ist eine Streubombe gefunden worden. Das berichtet Human Rights Watch und fordert die sudanesische Regierung auf, den Fall zu untersuchen. (in Englisch) weiterlesen >>>


VIDEO: "Land Your Leg"-Kampagne 2012 weltweit

(22.05.2012)

Eine Idee, die von Kolumbien ausgeht, erorbert die Welt. Mit einer einfachen Geste zeigen 2012 tausende Menschen weltweit ihre Solidarität mit Minenopfern. weiterlesen >>>


Deutschland: Spaziergänger findet Streubombe

(21.05.2012)

Auf einem freien Feld zwischen Kötz und Limbach ist am Montagnachmittag eine zwei Kilo schwere Streubombe gesprengt worden. Ein Spaziergänger hatte das Relikt aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt.  weiterlesen >>>


Kenia: Polizist von einer Landmine getötet

(16.05.2012)

Laut einem Polizeisprecher tötete eine Landmine in der Nähe des Flüchlingslager Dedaab einen Polizisten und verwundete zwei weitere Personen schwer. Sie eskortierten in einem Fahrzeug Entwicklungshelfer. (in Englisch) weiterlesen >>>


Schrecklicher Unfall mit Minen in Ägpyten

(15.05.2012)

Bei einem Unfall am Sonntag, den 13. Mai 2012, starben zwei Menschen und 29 wurden verletzt, als sie die Grenzen zwischen Libyen und Ägypten abseits der offiziellen Strecken illegal überqueren wollten. weiterlesen >>>


Radeln für den guten Zweck

(14.05.2012)

Die zweite HelpTour im Klettgau war ein großer Erfolg. Rund 33 000 Euro konnten für die Opfer von Landminen in Kambodscha zusammengetragen werden. weiterlesen >>>


Schlimmer Minenunfall in Ägypten fordert 31 zivile Opfer

(13.05.2012)

An der ägyptisch-libyschen Grenze wurden zwei Menschen von Landminen getötet und 29 verletzt als sie mit ihren Fahrzeugen unbeabsichtigt in ein Minenfeld fuhren. (in Englisch) weiterlesen >>>


Westwallmuseum Sinz zeigt Fotos von Minenopfern

(13.05.2012)

Im Rahmen des internationalen Museumstags 2012 wird ein Teil der Ausstellung "Fatal Footprint" im Westwallmuseum von Perl-Sinz am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Mai, präsentiert. weiterlesen >>>


Ägypten: Soldat von Landmine getötet

(13.05.2012)

Ein ägyptischer Soldat trat auf der Sinai-Halbinsel auf eine Landmine und starb aufgrund hohen Blutverlusts. (in Englisch) weiterlesen >>>


Online-Petition für ein starkes kanadisches Verbot von Streubomben

(10.05.2012)

Mines Action Canada hat eine Online-Petition gestartet, um den Gesetzentwurf Kanadas über das Verbot von Streubomben zu verbessern. Unterstützen Sie die Petition jetzt! weiterlesen >>>


Afghanistan beantragt Verlängerung seiner Minenräumverpflichtung

(10.05.2012)

Die afghanische Regierung beantragt eine Verlängerung seiner Räumverpflichtung für Minen und legt 10-Jahres-Plan vor, das Land von den Gefahren durch Landminen zu befreien. Teil des Landmineproblems sind Antifahrzeugminen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Thailand beschuldigt Kambodscha gegen das Verbot von Antipersonenminen zu verstossen

(05.05.2012)

Die thailändische Regierung beschuldigt Kambodscha, Wilderer zu unterstützen, die entlang der thailändisch-kambodschanischen Grenze neue Antipersonenminen verlegen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Landminenunfall in Thailand

(03.05.2012)

Ein thailändischer Soldat verlor beide Beine, als er während einer Patrouille an der thailändischen-kambodschanischen Grenze auf eine Landmine trat. weiterlesen >>>


Kanada: Gesetzentwurf über das Verbot von Streubomben steht in der Kritik

(29.04.2012)

Ein ehemaliger kanadischer Diplomat bezeichnet den Gesetzentwurf der kanadischen Regierung über das Verbot von Streumunition als schwach und "Beleidigung" für diejenigen, die das Verbot international durchgesetzt haben. (in Englisch) weiterlesen >>>


Armee bestreitet den Einsatz von Streubomben in Sri Lanka

(26.04.2012)

Gegenüber der Nachrichtenagentur Xinhua bestreitet ein Sprecher der Armee Sri Lankas den Einsatz von Streubomben. Die Behörden haben die UN-Minenexperten aufgefordert, Details vorzulegen, bevor der Fall untersucht werden kann. (in Englisch) weiterlesen >>>


Streumunition in Sri Lanka gefunden

(26.04.2012)

Im Norden Sri Lankas ist nach Angaben eines UNO-Minenräumexperten Streumunition entdeckt worden. Damit scheint es sich erstmals zu bestätigen, dass solche Munition im langjährigen Bürgerkrieg des Landes eingesetzt wurde. Die Regierung hatte das wiederholt zurückgewiesen. weiterlesen >>>


UN findet Hinweise für den Einsatz von Streubomben in Sri Lanka

(26.04.2012)

Ein UN Minenexperte hat nicht-explodierte Streumunition im Norden Sri Lankas gefunden und sieht darin einen Hinweis, dass möglicherweise Streubomben im Bürgerkrieg eingesetzt worden sind. Die Regierung bestreitet den Einsatz von Streubomben. (in Englisch) weiterlesen >>>


Mitteldeutsche Kirche fordert Handelsverbot für Kleinwaffen und Munition

(26.04.2012)

Die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland hat ein Handelsverbot für Waffen gefordert, die zum Einsatz in Krisenländern vorgesehen sind. Zudem fordert sie, Investitionen in die Herstellung von Streumunition und Antipersonenminen gesetzlich zu verbieten. weiterlesen >>>


Schweden ratifiziert das Verbot von Streumunition

(24.04.2012)

Schweden hat seine Ratifikationsurkunde über das Verbot von Streumunition bei den Vereinten Nationen hinterlegt und ist 71. Vertragstaat der Konvention. (in Englisch) weiterlesen >>>


Millionen Streumunitionen vernichtet

(19.04.2012)

Laut Berichten von Mitgliedstaaten, die am Arbeitstreffen der internationalen Konvention über das Verbot von Streumunition in Genf teilnahmen, wurde bereits die Hälfte der in ihren Militärdpots gelagerten Streumunition zerstört. (in Englisch) weiterlesen >>>


In Jemen steigt die Zahl der Opfer von Landminen

(18.04.2012)

Laut Regierungsangaben töteten Landminen und andere explosive Sprengkörper in den letzten zwei Monaten 27 Menschen und verletzten 36 Menschen. Rückkehrene Binnenflüchtige und ihre Kinder sind besonders gefährdet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Somalia: Leben mit den Gefahren von Landminen

(16.04.2012)

Somalia gehört zu den von Landminen und anderen explosiven Sprengkörpern belasteten Ländern. Somalia unterstützt Aufklärungskampagnen und Räumprojekte, um die Menschen vor den Folgen des bewaffneten Konfliktes zu schützen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Peru und Chile einigen sich auf Minenräumung im Grenzgebiet

(16.04.2012)

Die südamerikanischen Staaten Peru und Chile haben sich gestern darauf verständigt, die Antipersonenminen an der gemeinsamen Grenze zu räumen. weiterlesen >>>


Libyen: Explosive Kriegsüberreste gefährden insbesondere Kinder

(13.04.2012)

Laut humanitären Helfern vor Ort sind Kinder und Jugendliche die von explosiven Kriegsüberresten am stärksten gefährdete Bevölkerungsgruppe. Um weitere Unfälle zu vermeiden, engagiert sich Handicap International in der Risikoaufklärung und in der Säuberung der verseuchten Zonen.  weiterlesen >>>


Iran: Landminen töten und verletzen drei weitere Menschen

(12.04.2012)

Nach Recherchen von Radio Zamaneh töten Landminen im iranisch-irakischen Grenzgebiet einen Mann und verletzten zwei Kinder schwer. (in Englisch) weiterlesen >>>


Deutschland: "Restrisiko" durch Minen an ehemaliger Grenze

(12.04.2012)

Über 22 Jahre nach dem Fall der Mauer besteht noch immer ein Restrisiko aufgrund von Minen, die das DDR-Regime verlegen ließ. weiterlesen >>>


Britische Banken und Versicherer schliessen Investitionen in Streubomben und Landminen aus

(09.04.2012)

Vier grosse Banken und Versicherungsunternehmen in Grossbritannien kündigen an, keine Investitionen in Hersteller von Streubomben und Landminen zu tätigen. Zivilgesellschaftliche Kräfte wollen diese Ankündigungen prüfen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Dank an die UnterstützerInnen der Solidaritäts-Kampagne "Zeig Dein Bein für Minenopfer"

(05.04.2012)

Handicap International und SODI bedanken sich bei allen Mitwirkenden an der Solidaritätskampagne "Zeig Dein Bein für Minenopfer".  weiterlesen >>>


Video-Beitrag: "Zeig Dein Bein für Minenopfer" in Berlin

(05.04.2012)

Mit Aktionen am Brandenburger Tor in Berlin sowie in der Münchner und Nürnberger Innenstadt erreicht die Kampagne „Zeig dein Bein für Minenopfer" von Handicap International und SODI am UN-Tag zur Aufklärung über die Minengefahr ihren Höhepunkt. weiterlesen >>>


Zeig dein Bein für Minenopfer - Aktionen zum UN-Landminentag

(04.04.2012)

Die Schauspielerin Ulrike Folkerts war bei der Aktion in Berlin dabei: „Es gibt sie weiterhin, Minen und ihre Opfer, zivile Opfer dieser mörderischen Waffen. Deshalb ist es so wichtig ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu schaffen." weiterlesen >>>


Münchner zeigen am Stachus Bein für Minenopfer

(04.04.2012)

Etwa 80 Männer, Frauen und Kinder haben sich am Mittwoch in München mit hochgekrempelter Hose an der Kampagne «Lend Your Leg - Zeig dein Bein für Minenopfer» beteiligt. weiterlesen >>>


Papst fordert Verbot von Antipersonenminen

(04.04.2012)

Benedikt XVI. hat eine weltweite Ächtung von Antipersonenminen gefordert. „Ich ermutige alle, die sich für eine Befreiung der Menschheit von diesen schrecklichen und heimtückischen Sprengkörpern einsetzen“, sagte der Papst am Mittwoch zum Abschluss der Generalaudienz auf dem Petersplatz in Rom.  weiterlesen >>>


Menschenrechtsbeauftragter fordert Solidarität mit Minen- und Kampfmittelopfern

(04.04.2012)

Aus Anlass des "Internationalen Tags der Aufklärung über Minengefahren und der Unterstützung des Humanitären Minenräumens" wird Markus Löning, der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, heute (04.04.) an der Veranstaltung "4. APRIL - ZEIG DEIN BEIN FÜR MINENOPFER" teilnehmen. weiterlesen >>>


Schweiz: 16 Millionen Franken für Minenräumung

(04.04.2012)

Die Schweiz will jährlich rund 16 Millionen Franken für Projekte und Missionen im Kampf gegen Personenminen, Streumunition und andere explosive Kriegsmunitionsrückstände einsetzen. weiterlesen >>>


Parlamentspräsident Schulz fordert Umsetzung des Landminenverbots

(04.04.2012)

Anlässlich des internationalen Tags für Minenaufklärung fordert der Präsident des Europäischen Parlaments alle EU-Mitgliedstaaten auf, das Landminenverbot umgehend umzusetzen, und verurteilt den Einsatz von Antipersonenminen in Syrien. (in Englisch) weiterlesen >>>


Höhepunkt von „Zeig dein Bein für Minenopfer“

(04.04.2012)

Mit Aktionen am Brandenburger Tor in Berlin sowie in der Münchner und Nürnberger Innenstadt erreicht die Kampagne „Zeig dein Bein für Minenopfer“ von Handicap International und SODI am 4. April, dem UN-Tag zur Aufklärung über die Minengefahr, ihren Höhepunkt. weiterlesen >>>


Schluss mit diesem Wahnsinn

(03.04.2012)

Der Sänger Sebastian Krumbiegel über den Einsatz gegen Landminen weiterlesen >>>


Kirche fordert weltweites Verbot von Minen

(03.04.2012)

Zum „Internationalen Tag für die Aufklärung über Minengefahr“ am 4. April hat der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick ein weltweites Verbot von Minen gefordert. weiterlesen >>>


Münchner Aktion „Zeig dein Bein für Minenopfer“

(02.04.2012)

Am 4.4. zeigen am Stachus verschiedenste Berufsgruppen Bein. weiterlesen >>>


Landminenverbot: Trotz Erfolge werden uns die Folgen des Landmineneinsatz noch Jahrzehnte beschäftigen

(02.04.2012)

Deutschland habe eine politische Verantwortung, sich auch weiterhin an der Entminung zu beteiligen, sagt Anne Jung von medico international. "Deutsche Firmen haben über Jahrzehnte gute Geschäfte mit der Herstellung dieser tödlichen Waffen gemacht." weiterlesen >>>


Kolumbien: Tausende Menschen beteiligen sich am Marathon gegen Landminen

(01.04.2012)

Über 4.000 Menschen sind am 01. April 2012 beim Marathon "Zeig Dein Bein für Minenopfer" in Bogota/Kolumbien mitgelaufen. Kolumbien gehört zu den Ländern, in denen jedes Jahre eine hohe Zahl an Minenopfern zu beklagen ist. (in Englisch) weiterlesen >>>


Bein zeigen für Minenopfer: Flashmob am Brandenburger Tor

(28.03.2012)

Höhepunkt der Kampagne „Zeig Dein Bein für Minenopfer“: Öffentliche Aktion in Berlin am 4. April, 12 Uhr, dem internationalen Tag zur Aufklärung über Minengefahr. weiterlesen >>>


"Zeig Dein Bein"-Kampagne macht erneut auf die Landminenkatastrophe aufmerksam

(28.03.2012)

Audio-Beitrag über die Kampagne "Zeig Dein Bein für Minenopfer", die weltweit Menschen auffordert, das Hosenbein hochzuschlagen, um Solidarität mit Zehntausenden Minenopfern zu zeigen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Niederländische Regierung will Investitionen in Streubombenhersteller verbieten

(27.03.2012)

Die Niederländische Regierung kündigt in einem Brief an das Parlament an, ab 2013 alle neuen direkten Investitionen in Hersteller von Streubomben verbieten zu wollen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Die Occupy-Bewegung marschiert wieder vor Regensburger Banken

(26.03.2012)

Am Freitag, den 30. März, führen Attac und Occupy-Aktivisten in Regensburg unter anderem Strassentheaterstücke auf, die die Finanzierung von Streubombenherstellern durch Banken thematisieren. weiterlesen >>>


Bundestag lehnt Antrag über ein Investitionsverbot in Streubomben ab

(23.03.2012)

Landmine.de dokumentiert die Stellungnahmen von Regierungs- und Oppositionsfraktionen. weiterlesen >>>


TV-Beitrag: Debatte über Streumunition

(22.03.2012)

Streubomben sind eine völkerrechtswidrige Waffengattung. Und dennoch werden sie immer noch produziert. An den herstellenden Unternehmen sind teilweise auch noch deutsche Investmentsfonds beteiligt. weiterlesen >>>


Rüstungsgegner werfen Deutscher Bank Wortbruch vor

(21.03.2012)

Laut Facing Finance investiert die Deutsche Bank in Firmen, die an der Herstellung von Streumunition beteiligt sind. Die Bank verweist auf eine Selbstverpflichtung ihrer Partner. weiterlesen >>>