Logo von www.landmine.de

Prinz Harry besucht Angola

Prinz Harry, Sohn von Prinzessin Diana, bleibt in den Fußstapfen seiner Mutter. Bei einem Besuch in Angola fordert er mehr Engagement der internationalen Staatengemeinschaft im Kampf gegen Landminen.

Harrys Mutter hatte Angola 1997 besucht. Die Bilder von Lady Di in Schutzmontur in den Feldern Angolas gingen um die Welt. Noch im gleichen Jahr wurde der Vertrag für ein Verbot von Landminen, der sogenannte Ottawa-Vertrag, von dutzenden Staaten unterzeichnet.

Prinz Harry hatte Angola bereits 2013 besucht und bekräftigte beim diesjährigen Besuch erneut sein Engagement gegen Landminen. Die Staatenwelt dürfe den Job nicht halb erledigt lassen, sagte er als Reaktion auf die massive Kürzung von Mitteln zur Minenräumung.

Lesen Sie hier mehr über Harrys Besuch in Angola.

<<< zurück zu: News