2 Tote, 3 Verletzte durch Landminen in Georgien (Georgien)


Bei der Explosion einer Landmine an der Verwaltungsgrenze zur abtrünnigen Teilrepublik Südossetien in Georgien sind am Montag zwei Polizisten ums Leben gekommen. Dies teilte das Innenministerium in Georgien mit.


(09.11.2008)

Das Unglück ereignete sich bei Dwani. Der Ort befindet sich auf der Seite der Verwaltungsgrenze, die nicht zum Territorium der abtrünnigen Teilrepublik gehört.

Nach der ersten Explosion kamen drei weitere Polizisten zur Unglücksstelle. Sie wurden durch eine zweite Mine verletzt.

Civil Georgia / Rustawi 2, 10.11.2008

Von: 10.11.2008, www.georgien-nachrichten.de

<<< zurück zu: News