China besorgt über generellen Einsatz von Streubomben (VR China)


Chinas Bevollmächtigter für Abrüstung, Wang Qun, hat am Montag in Genf darauf hingewiesen, dass die chinesische Regierung großen Wert darauf lege, dass die durch den Abwurf von Streubomben entstandenen humanitären Probleme gelöst werden. China selbst habe niemals Streubomben eingesetzt und handle hinsichtlich eines Techniktransfers sehr verantwortlich.


(08.04.2008)

Wang Qun sagte auf der Konvention über bestimmte konventionelle Waffen (CCCW) vor Experten weiter, China trage immer aktiv und gemeinsam mit der internationalen Gemeinschaft zur Lösung der von Streubomben ausgelösten humanitären Probleme bei. China hoffe, dass alle Seiten auf der Grundlage der CCCW einen Konsens erreichen können, mit dem der Bedarf an militärischer Sicherheit erfüllt und die Menschlichkeit geachtet werden können. Eine für alle Seiten akzeptable Konzeption solle so schnell wie möglich ausgearbeitet werden, sagte Wang.

Von: 9.4.2008, german.china.org.cn

<<< zurück zu: News