Deutschland: Minengefahr auf dem Hochrhöner Wanderweg


Auf einer Strecke von 80 Metern darf die früherer deutsch-deutsche Grenze nicht mehr passiert werden. Der Grund sind mögliche Sprengsätze der NVA-Grenztruppe, die dort noch liegen könnten.


(18.10.2013)

Unklar ist alledings, wie hoch das Risiko tatstächlich ist. Eine Studie des Thüringer Innenministeriums ergab 2012, dass im Boden noch ca. 33.000 Minen liegen könnten.

Quelle: TV touring

<<< zurück zu: News