Drei Tote bei Landminen-Explosionen in Pakistan


Islamabad. DPA/baz. Bei drei Landminen-Explosionen sind am Sonntag in der südwestpakistanischen Provinz Belutschistan drei Menschen, darunter eine Frau, getötet sowie elf weitere verletzt worden. Dies bestätigten offizielle Stellen in der Hauptstadt Islamabad.


(03.04.2006)

Die Anschläge werden von den Regierungsbehörden nationalistischen Stammes-Extremisten zugeschrieben. Aufständische in der an Erdgas reichen Provinz Belutschistan fordern eine Autonomie für ihre Provinz und eine gerechtere Beteiligung an den Erdgas-Einkünften.

Allein im März waren bei Anschlägen von Extremisten in Belutschistan mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Im Februar waren drei chinesische Ingenieure und ihr Fahrer erschossen worden.

Von: 04.04.06 http://www.baz.ch

<<< zurück zu: News