Falklandinseln: Pinguine "bedroht" durch Minenräumung


Es ist paradox: Normalerweise sind alle für Minenräumung. Auf den Falklandinseln sind viele dagegen: Noch nie gab es einen menschlichen Unfall mit den Landminen, gleichzeitig haben die Minen dafür gesorgt, dass Pinguine eine Art Naturschutzgebiet bekommen haben, in dem sie keine Menschen stören. Doch der Ottawa-Vertrag verpflichtet Großbritannien dazu, alle Minen auf dem Staatsgebiet zu räumen. (auf Englisch)


Mehrere Pinguine stehen im Wasser

Pinguine auf den Falklandinseln von Ben Tubby unter CC BY 2.0

(19.05.2017)

Quelle: CBC Radio

When Charles Darwin visited the Falkland Islands aboard the research vessel HMS Beagle in 1833, he got into a scuffle with a penguin.

"Having placed myself between a penguin (Aptenodytes demersa) and the water, I was much amused by watching its habits," Darwin recorded in The Voyage of the Beagle.

"It was a brave bird; and till reaching the sea, it regularly fought and drove me backwards. Nothing less than heavy blows would have stopped him; every inch he gained he firmly kept, standing close before me erect and determined."

It would be difficult for a human to get as close to some of the Falklands' birds today.

...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

<<< zurück zu: News