Großbritannien: Unerkannte Mine diente jahrelang als Kinderspielzeug


Mehr Glück als Verstand hatten in den letzten Jahrzehnten eine Vielzahl von Kindern und Erwachsenen, die an einem Strand eine Mine für verschiedene Zwecke verwendeten.


(21.04.2014)

Kinder spielten auf dem rostigen Eisenball, Erwachsene entzündeten oft nahe des Eisenballs Lager- oder Grillfeuer.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Eisenball jedoch nicht um eine harmlose Boje, sondern um eine Mine aus dem Zweiten Weltkrieg, die mit bis zu 300 Pfund Sprengstoff gefüllt hätte sein können.

Nachdem ein Grafikdesigner erkannt hatte, worum es sich tatsächlich handelte, wurden alle Häuser am Strand im Umkreis von 90 Meter evakuiert und eine kontrollierte Sprengung durchgeführt. Wie sich herausstellte, war jedoch nur noch Sand, aber kein Sprengstoff in der Mine.

Quelle: http://www.shortnews.de/id/1086283/grossbritannien-unerkannte-mine-diente-jahrelang-als-kinderspielzeug

<<< zurück zu: News