Hagel im Libanon bringt Streubomben zur Detonation (Libanon)


Beirut (AP) Ein Hagelsturm hat im südlichen Libanon mehrere Streubomben zur Detonation gebracht. Verletzt wurde bei den Explosionen niemand, wie die staatliche Nachrichtenagentur NNA am Dienstag berichtete.


(22.11.2007)

Das Anti-Minen-Koordinationszentrum (MACC) der Vereinten Nationen bestätigte die Vorfälle. Die UN sowie Menschenrechtsgruppen haben Israel vorgeworfen, während des Libanon-Kriegs im Sommer 2006 etwa vier Millionen Streubomben auf den Süden des Landes abgeworfen zu haben. Bis zu eine Million davon sollen nicht explodiert sein und damit eine permanente Gefahr für die Bevölkerung darstellen. Seit Kriegsende wurden schon mehr als 30 Menschen getötet, weil sie versehentlich auf unentdeckte Sprengkörper getreten waren.

Von: http://www.pr-inside.com, 20.11.2007

<<< zurück zu: News