Kinder bei Explosion von alter Munition in Afghanistan getötet (Afghanistan)


Kabul (Reuters) - Bei der Explosion von Munition aus dem langjährigen Bürgerkrieg in Afghanistan sind am Montag drei Kinder getötet worden.


(04.05.2008)

Die Kinder hätten die Munition in der Hauptstadt Kabul gegen einen Stein geschlagen und so die Detonation ausgelöst, teilte das Innenministerium mit. Zwei weitere Minderjährige seien verletzt worden. Nach UN-Angaben sterben in Afghanistan jedes Jahr mehrere Dutzend Menschen bei Explosionen alter Landminen oder liegengebliebener Munition.


Von: 5.5.2008, de.reuters.com

<<< zurück zu: News