Miroslav Klose zeigt Landminen die Rote Karte.(Deutschland)


Landmine.de Berlin (kobinet) Mit Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft hat der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose zusammen mit dem Aktionsbündnis Landmine.de eine bundesweite Anzeigenkampagne gestartet.


(09.06.2006)

Der zweifache Torschütze im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica unterstützt damit nicht nur das Aktionsbündnis in seinem Engagement gegen Landminen und für die Opfer dieser Waffen, sondern fordert auch dazu auf, aktiv gegen Landminen zu protestieren. Der Fußballer wirbt mit der Anzeigenkampagne für die laufende Unterschriftenaktion "1 Million Unterschriften für das Verbot aller Landminen", die bislang schon von 870.000 Bürgerinnen und Bürgern unterstützt wurde.

"Wir sind Miroslav Klose sehr dankbar, denn besonders angesichts der drohenden Kürzung der Mittel für Minenopferhilfe und Minenräumung kommt diese Unterstützung gerade rechtzeitig", sagt Thomas Gebauer, Vorstand von Aktionsbündnis Landmine.de und Geschäftsführer von medico international.

"Wir hoffen die bekanntermaßen fußballbegeisterten Abgeordneten damit auch für ein Verbot aller Landminen und minenähnlichen Waffen (wie z.B. Streumuniton) begeistern zu können", sagt Thomas Küchenmeister vom Aktionsbündnis Landmine.de. sch

Von: 10.06.06 http://www.kobinet-nachrichten.org

<<< zurück zu: News