PKK-Mine tötet 5 Menschen (Türkei)


Durch die Explosion einer mutmasslichen Landmine sind im Südosten der Türkei fünf Menschen getötet worden. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen ereignete sich die Explosion auf einer Landstrasse in der Provinz Sirnak.


(16.07.2009)

Das Fahrzeug mit den fünf Opfern sei über eine vermutlich von PKK-Rebellen gelegte Landmine gefahren, hiess es.
Drei der Opfer seien Mitglieder der sogenannten Dorfmilizen gewesen, die sich aus einheimischen bewaffneten Kurden zusammensetzen. Diese unterstützen die türkische Regierung im Kampf gegen die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).
Die PKK kämpft seit 1984 für mehr kurdische Autonomie in der Türkei; in dem Konflikt starben seitdem rund 45'000 Menschen.

Von: 10.05.2009 http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2009/05/10/international/pkk_mine_toetet_5_menschen

<<< zurück zu: News