UNMAS fordert 300 Millionen Dollar für Anti-Minen-Aktionen


Minenräumung kostet Zeit und Geld - doch es lohnt sich. Laut UNMAS stehen Länder wie Afghanistan kurz davor minenfrei zu werden, wenn die internationale Unterstützung nicht nachlässt. (Podcast in Englisch)


Nichtexplodierte Kampfmittel (UXO) in Afghanistan © John Rodsted

(19.02.2015)

Minenräumung kostet Zeit und Geld. Und UNMAS fordert deshalb eine ganze Menge davon. Knapp 300 Millionen Dollar fordert die UN Agentur für Minenaktionen für 175 Projekte in 23 Ländern. Länder wie Afghanistan haben eine realistische Chance frei von Minen zu sein - wenn die internationale Unterstützung nicht nachlässt. Mehr darüber im Podcast von UNMAS.

Hier geht's zum Podcast über die Anti-Minen-Projekte von UNMAS im Jahr 2015

<<< zurück zu: News