Internationale Aktionstage: Stopp explosive Investitionen!


Am 25. Mai hat die internationale Streubombenkampagne weltweite Aktionstage gegen die Investitionen in Streubomben ausgerufen. Handicap International und Partnergruppen beteiligen sich mit Aktionsständen in Nürnberg, Schwäbisch Gmünd und München.


Aktion am Münchner Marienplatz. (c) Handicap International

(25.05.2011)

Anlässlich des heutigen internationalen Aktionstages für ein Ende der Finanzierung von Streubombenherstellern fordert Handicap International und Partnergruppen ein gesetzliches Verbot von „explosiven Investitionen“ und bietet Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Stellung zu beziehen und bei ihren Banken zu protestieren sowie deutsche Parlamentarier dazu aufzufordern, die Finanzierung von Streubombenproduzenten zu verbieten.

Besuchen Sie unsere Aktionsstände:

Nürnberg, 25. Mai 2011, 17.00 Uhr - 20.00 Uhr: Karolinenstr. 30 vor der Deutschen Bank Filiale, Veranstalter: Nürnberger Evangelisches Forum für den Frieden im cfb e.V. (NEFF) und weitere Friedensgruppen

Schwäbisch Gmünd, 25. Mai 2011, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr:Innenstadt

München, 26. Mai 2011, 10.30 Uhr – 14.30 Uhr: Am zentralen Marienplatz, in der Nähe der Filiale der Deutschen Bank

Quelle: Handicap International

 


<<< zurück zu: Aktuelles



Aktuelle Projekte




Petition




Logo "Stop Bombing Civilians"

Die Bombar- dierung der Zivilbevölkerung ist ein Verbrechen. Jetzt Petition unterzeichnen!


Ausstellung




Eine alte Frau hält eine Kerze und schaut ernst.

Die Ausstellung erschüttert
portraitiert Menschen, deren Leben durch Explosivwaffen erschüttert wurde. 


Die Ausstellung Barriere:Zonen 
portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. 


Neue Studien