Libyen: 200 Tonnen explosive Kriegsreste zerstört


Die Entminungsagentur der Vereinten Nationen UNMAS hat in Libyen erfolgreich 200 Tonnen diverser explosiver Kriegsreste zerstört. Zu diesen Resten gehören nicht explodierte Raketen, Granaten, Streubomben und auch professionelle und selbst-hergestellte Landminen. (auf Englisch)


Mehrere Bomben und Mörsergranaten liegen auf sandigem Boden.

Explosive Kriegsreste in Syrien, gesammelt 2013 von Handicap International. Archivbild. © HI

(04.02.2018)

Quelle: UNSMIL

At the end of January 2018, the United Nations Mine Action Service (UNMAS) completed phase one of its initiative to destroy Explosive Remnants of War (ERW) which have been endangering the lives of Misratan communities, and of the wider Libyan population. More than 200 tonnes of ERW were successfully eliminated with the support of the Governments of Denmark and South Korea, generous contributors to the United Nations Voluntary Trust Fund for Assistance in Mine Action.

... 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

<<< zurück zu: Aktuelles



Aktuelle Projekte




Petition




Logo "Stop Bombing Civilians"

Die Bombar- dierung der Zivilbevölkerung ist ein Verbrechen. Jetzt Petition unterzeichnen!


Ausstellung




Die Ausstellung Barriere:Zonen 
portraitiert Menschen, deren Schicksal ein Konflikt prägt oder bestimmt hat. 


Neue Studien