Aktuelle Projektnachrichten


Bosnien-Herzegowina – 20 Jahre nach Kriegsbeginn

(19.09.2012)

Ein Mann, der im Krieg von einer Mine verletzt wurde, ist heute der erfolgreichste paralympische Wintersportler des Landes. weiterlesen >>>


Sport: Teilnehmer der Paralympics sind auch Landminenüberlebende

(12.09.2012)

Aus Afghanistan, Bosnien-Herzegowina, Demokratische Republik Kongo und Türkei stammen vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Paralympics 2012, die einen Landminenunfall überlebten. Einer gewann Gold. (in Englisch) weiterlesen >>>


Inklusion durch Sport – eine magische Pille?

(31.08.2012)

Inklusiver Sport fördert den gegenseitigen Respekt von Menschen mit und ohne Behinderung und das Verständnis für einander. Ein Interview über Erfahrungen aus Sri Lanka. weiterlesen >>>


Libyen: Explosive Kriegsüberreste bedrohen die Bevölkerung

(23.08.2012)

Über zehn Monate nach dem bewaffneten Konflikt sind Städte und Regionen immer noch durch Blindgängern und Minen kontaminiert. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz dokumentiert die Situation. weiterlesen >>>


VIDEO: Aufklärung über die Gefahren von Blindgängern und Minen in Kambodscha

(19.08.2012)

In Aufklärungskampagnen werden Schülerinnen und Schüler, Mönche und Gemeindemitglieder in Kambodscha vor den Gefahren von Blindgängern und Minen gewarnt. (mit englischen Untertiteln) weiterlesen >>>


Balkanländer bleiben vermintes Gelände

(16.08.2012)

Letzte Woche wurde ein sechsjähriger Junge nordöstlich von Sarajevo von einer Landmine getötet. Er war mit seinem Vater beim Holzsammeln. Nur ein Fall von vielen in Balkanländern - die Opfer sterben oder werden verstümmelt. weiterlesen >>>


Kule Phanihas

(25.07.2012)

Kule Phanihas besaß sein eigenes Haus mit einem Dach aus Metall sowie ein Fahrrad – und gerade sparte er auf ein Motorrad. Doch alles kam anders: Die Landmine, auf die er 1998 trat, nahm ihm seine zwei Beine. weiterlesen >>>


Japan unterstützt Minengefahrenaufklärung in Afghanistan

(22.07.2012)

Mit Unterstützung der japanischen Nichtregierungsorganisation Association for Aid and Relief wird die Bevölkerung in Afghanistan anhand von Videos über die Gefahren von Landminen und Blindgängern sensibilisiert. (in Englisch) weiterlesen >>>


VIDEO: 30 Jahre Aktion für die Rechte der Menschen mit Behinderung

(19.07.2012)

Am 19. Juli 2012 feiert Handicap International seinen 30. Jahrestag. Das Video zeigt Höhepunkte der Organisationsgeschichte und der Aktionen für Menschen mit Behinderung, insbesondere in Kriegs- und Krisengebieten. (in Englisch) weiterlesen >>>


VIDEO: Libyen - Explosive Hinterlassenschaften des Krieges

(10.07.2012)

Libyen ist nach dem Bürgerkrieg von Hunderttausenden explosiven Sprengkörpern belastet, die die Sicherheit und Unversehrtheit der Bervölkerung bedrohen. Die Vereinten Nationen setzen vor Ort, diese Gefahren zu minimieren. (in Englisch) weiterlesen >>>


Bosnien-Herzegowina: Auf Minensuche in den Bergen

(27.06.2012)

Eigentlich wäre die Gegend um den See, den Wasserfall und die grünen Hügel bei Jajce ein ideales Urlaubsgebiet. Wenn da nicht die Minen wären. weiterlesen >>>


Wie ein halber Mensch

(24.06.2012)

Minenexplosionen setzen den Krieg in Uganda fort, lange nachdem die Kämpfer abgezogen sind. weiterlesen >>>


Landminen: Burma/Myanmar folgt den Fussstapfen Kambodschas

(12.06.2012)

In Kooperation mit internationalen Non-Profit-Organisationen setzt das Amt für Soziale Fragen, Hilfe und Wiederansiedlung in Burma Aufklärungskampagnen über die Gefahren von Landminen um und folgt damit dem Beispiel Kambodschas und Kongos. (in Englisch) weiterlesen >>>


Uganda: Das Leben nach der Mine

(29.05.2012)

Der Bamberger Journalist und Fotograf Till Mayer hat in Uganda Menschen besucht, die täglich aufs Neue ihr Leben nach einem Unfall mit einer Landmine meistern müssen. weiterlesen >>>


In Jemen steigt die Zahl der Opfer von Landminen

(18.04.2012)

Laut Regierungsangaben töteten Landminen und andere explosive Sprengkörper in den letzten zwei Monaten 27 Menschen und verletzten 36 Menschen. Rückkehrene Binnenflüchtige und ihre Kinder sind besonders gefährdet. (in Englisch) weiterlesen >>>


Somalia: Leben mit den Gefahren von Landminen

(16.04.2012)

Somalia gehört zu den von Landminen und anderen explosiven Sprengkörpern belasteten Ländern. Somalia unterstützt Aufklärungskampagnen und Räumprojekte, um die Menschen vor den Folgen des bewaffneten Konfliktes zu schützen. (in Englisch) weiterlesen >>>


Libyen: Explosive Kriegsüberreste gefährden insbesondere Kinder

(13.04.2012)

Laut humanitären Helfern vor Ort sind Kinder und Jugendliche die von explosiven Kriegsüberresten am stärksten gefährdete Bevölkerungsgruppe. Um weitere Unfälle zu vermeiden, engagiert sich Handicap International in der Risikoaufklärung und in der Säuberung der verseuchten Zonen.  weiterlesen >>>


Landminenverbot: Trotz Erfolge werden uns die Folgen des Landmineneinsatz noch Jahrzehnte beschäftigen

(02.04.2012)

Deutschland habe eine politische Verantwortung, sich auch weiterhin an der Entminung zu beteiligen, sagt Anne Jung von medico international. "Deutsche Firmen haben über Jahrzehnte gute Geschäfte mit der Herstellung dieser tödlichen Waffen gemacht." weiterlesen >>>


Frauen in der Entminung – in Mosambik ganz vorn

(06.03.2012)

Nach 30 Jahren Krieg war Mosambik lange eines der am stärksten verminten Länder der Welt. Bis 2014 will nun die mosambikanische Regierung die Entminungsarbeiten abgeschlossen haben. Stark beteiligt an dieser gefährlichen und lebensnotwendigen Arbeit sind Frauen.  weiterlesen >>>


Laos: Landfrauen räumen Minen und Streubomben

(01.03.2012)

In vielen Ländern haben Frauen keine Wahl. Entweder riskieren sie ihr Leben und bewirtschaften Böden, die von Landminen verseucht sind, oder ihre Familie muss hungerrn. In Laos nehmen Landfrauen die Initiative in eigene Hände und lassen sich zu professionellen Minenräumerinnen ausbilden. (in Englisch) weiterlesen >>>


Sicherheit in den Strassen Mogadischus

(23.02.2012)

In vier Distrikten Mogadischus unterstützt die Danish Demining Group gemeindeorientierte Konfliktbearbeitung. Dazu gehört, die Zahl der Diebstähle und der Waffenunfälle zu verringern. (in Englisch) weiterlesen >>>


Libyen: Gefährliche Kriegswaffen bedrohen Zivilbevölkerung noch immer

(13.02.2012)

Nach Ende der bewaffneten Kämpfe in Libyen gefährden explosive Überreste des Krieges die Zivilbevölkerung. Um weitere Unfälle zu verhindern, konzentriert sich die Hilfe von Handicap International vor Ort auf zwei Ziele: Die Räumung von explosiven Kriegsüberresten sowie die Risikoaufklärung der Bevölkerung. weiterlesen >>>


Sri Lanka: Erst in zehn Jahren frei von Minen

(06.02.2012)

Die Vereinten Nationen schätzen, dass es mindestens zehn Jahre dauern wird, um alle Minen und explosive Überreste in Sri Lanka zu räumen. Allein in der Region Mullaitivu warten mehr als 6.700 Menschen, die durch den Krieg vertreiben worden sind, auf die Rückkehr in ihre Heimat. weiterlesen >>>


Afghanistan: Kämpfer gegen Nato-Truppen werden Entminer

(06.02.2012)

Halo Trust, eine britische Hilfsorganisation, bildet ehemalige Kämpfer der Taliban zu humanitären Entminungsspezialisten aus. (TV-Beitrag in Englisch) weiterlesen >>>


Irak: Fussball hilft über die Minengefahr aufzukären

(20.01.2012)

Neben Minenräumung wird im Irak von den USA ein Projekt unterstützt, das sportliche Aktivitäten nutzt, um über die Gefahren von Landminen aufzuklären. (in Englisch) weiterlesen >>>


Treffer 151 bis 175 von 203