Transparent.gif

In einem Beitrag in der Khmer Times hat der chinesische Botschafter in Kambodscha verkündet, wie der große dem kleinen Bruder in Zukunft bei der Entminung helfen wird. Ein interessanter Bericht. (auf Englisch)

China möchte Kambodscha fortan intensiver bei der Entminung von Minenfeldern helfen.

Zwei Passagen stechen aus dem Text besonders heraus:

Das chinesische Volk hält sich immer an eine alte Philosophie: "Wenn wir in Not sind, müssen wir uns entwickeln. Wenn wir erfolgreich sind, müssen wir der Welt Vorteile bringen".

Obwohl China auch ein Entwicklungsland ohne große finanzielle Kapazitäten ist, sind wir bereit, einen Beitrag zur hohen Sache und Aufgabe unseres guten Bruders zu leisten.

Kambodscha ist durch den Vietnamkrieg und die roten Khmer stark mit Landminen und anderen Kriegsreste, wie IED, verseucht. Die Entminung wird noch lange dauern.

  • Den vollständigen Text können Sie hier lesen.