Transparent.gif
Eine nebelige Waldszene
Wald im Bundestaat Shan. In vielen Gegenden traut sich die Bevölkerung nicht in die Natur, da dort Minen lauern könnten. © Entminung in Ägypten © Axel Drainville unter CC BY 2.0 

Die zwei Frauen sammelten Pilze im Wald in der Nähe des Mong Peng Township, im Osten des Bundesstaat Shan. Eine wurde leicht verletzt, die zweite schwer.

Myanmar ist stark mit Minen verseucht nach jahrelangen Bürgerkriegen und unterschiedlichen Konflikten. Besonders die Grenzregion zu Bangladesch ist betroffen. Immer wieder sorgen Regierungstruppen für internationale Aufschreie, da sie auch heute noch, zwanzig Jahre nach dem Minenverbot, Landminen legen. Aber auch nicht-staatliche Akteure verlegen in Myanmar Landminen - vor allem improvisierte Sprengsätze, sogenannte IED.

Lesen Sie hier den Originalartikel