Transparent.gif

Bei zwei Explosionen von Landminen sind drei Kinder verletzt worden. Die Landminen wurden laut Presseberichten von der Terrororganisation Daesh verlegt.

Quelle: SANA.sy

Zwei Kinder wurden bei der Explosion einer Landmine in Syrien in der Nähe des Dorfes al-Aliya südlich von Hasaka schwer verletzt.

Die zwei waren auf Ackern spazieren und sind auf einem der Acker auf eine Landmine gestiegen. Einem Kind musste ein Bein und eine Hand amputiert werden, das andere erlitt schwere Verletzungen am ganzen Körper.

Noch am gleichen Tag wurde ein junges Mädchen durch eine Landmine schwer verletzt in der Nähe der Stadt Kafr Chams in der Provinz Daraa. Syrien gehört durch den Bürgerkrieg zu den Ländern mit den meisten Minenopfern weltweit. Die Entminung gestaltet sich wegen des andauerndern Konflikts schwierig und wird noch viele Jahre in Anspruch nehmen.

...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel